2. Bundesliga

18.11.2016 - 13:44 Uhr


Der Karlsruher SC kriegt ein neues Stadion

Im Wildpark baut der Karlsruher SC ein neues Stadion

Köln - Der Karlsruher SC und die Stadt Karlsruhe haben die Weichen zum Neubau eines Stadions im Wildpark gestellt. Mit der Vertragsunterzeichnung im Notariat Karlsruhe ist der Weg zum Neubau endgültig frei. "Das ist ein historischer Tag in der 122-jährigen Geschichte unseres KSC. Wir haben ein überragendes Ergebnis erreicht", sagte KSC-Präsident Ingo Wellenreuther. Bis 2020 soll die neue Arena mit einem Fassungsvermögen von 35.000 Zuschauern fertig sein.

"Wir sind sehr glücklich, dass es damit gelungen ist, eine jahrzehntelange Debatte zu einem positiven Abschluss gebracht zu haben", sagt Wellenreuther weiter. "Das Stadion ist ein Geschenk für die Bürgerinnen und Bürger in Karlsruhe und der Region. Für die Stadt bietet es die Chance, ein neues Wahrzeichen zu errichten, für den Verein ist es die Chance, für die Zukunft im Profifußball gut gerüstet sein: Wir bekommen im Wildpark ein komplett neues Stadion, das Stadiongelände wird in Richtung Osten bzw. KIT erweitert und vergrößert und unsere Fans und Besucher werden dann in allen Bereichen des neuen Stadions endlich einen zeitgemäßen Komfort genießen können."

Die Vertragsinhalte seien auf Grundlage des Beschlusses der KSC-Mitgliederversammlung am 25. September 2016 getroffen worden, erklärte Wellenreuther. "Ich darf mich deshalb noch einmal für das Vertrauen und das starke Votum unserer Mitglieder bedanken."

Ab Anfang 2018 soll das Stadion bei laufendem Spielbetrieb umgebaut werden, mindestens 15.000 Plätze sollen immer zur Verfügung stehen. Alleinige Bauherrin ist die Stadt, der KSC wird später Pächter.

Weitere Artikel
#BLFantasy
#BLTippspiel
Die Bundesliga APP

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH