2. Bundesliga

17.01.2016 - 21:50 Uhr


Ein Jahr nach Krebsdiagnose: Köhler gibt Comeback

Das Comeback des Jahres? Benjamin Köhler greift wieder ins Spielgeschehen ein

Ein Jahr nach seiner Krebsdiagnose trägt Köhler (2.v.l.) wieder das Trikot von Union Berlin

Köln - Knapp ein Jahr nach seiner Krebs-Diagnose hat Benjamin Köhler beim 1. FC Union Berlin ein umjubeltes Comeback gegeben. Der 35 Jahre alte Mittelfeldspieler erzielte im Testspiel in Oliva Nova gegen die spanische Vereinigung vertragsloser Spieler sogar ein Tor per Handelfmeter zum 3:0.

Am Ende gewannen die Eisernen vor etwa 250 begeisterten Unioner Fans 4:0. Köhler spielte von Beginn an und wurde in der 81. Minute ausgewechselt.

"Ich habe mich natürlich riesig gefreut. Das war ein sehr emotionaler Moment. Dass wir dann noch einen Elfmeter bekommen, passt irgendwie. Die Jungs haben mich dann gefordert. Das habe ich natürlich dankend angenommen", sagte Köhler: "Für mich war es wichtig, mal wieder mit den Kollegen auf dem Feld zu stehen. Ich kann nur hoffen, dass es so weitergeht. Jede Minute, die ich spielen darf, hilft mir. Ich bin einfach nur glücklich."

Anfang 2015 war bei Köhler ein bösartiger Tumor des Lymphsystems im Bauch (Hodgkin-Lymphom) festgestellt worden. Es folgten für ihn die schwersten Monate seines Lebens mit Chemotherapien und Krankenhausaufenthalten. Die erlösenden Nachricht kam Ende Juli. Köhler meldete sich gesund und schrieb auf seiner Facebook-Seite: "Gott, ich danke dir. I am healthy."

SID

Weitere Artikel
#BLTippspiel
Zu- und Abgänge
Offizieller Spielball

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH