2. Bundesliga

09.09.2016 - 15:11 Uhr


Dynamo Dresden verlängert mit Cheftrainer Uwe Neuhaus

Uwe Neuhaus fuhr im Durchschnitt starke 2,04 Punkte in seinen bisherigen 45 Pflichtspielen als Cheftrainer der SGD ein.

Dresden - Die SG Dynamo Dresden hat den Vertrag mit Cheftrainer Uwe Neuhaus um zwei weitere Jahre bis 30. Juni 2019 verlängert. Der neue Kontrakt des 56-jährigen Fußballlehrers besitzt Gültigkeit für Bundesliga und 2. Bundesliga.

"Dynamo Dresden und Uwe Neuhaus, das passt ganz einfach - sportlich und menschlich. Uwe hat unsere junge Mannschaft mit seiner akribischen, verlässlichen und mitreißenden Art seit seinem Amtsantritt weiterentwickelt und ein echtes Team geformt", erklärte Dynamos Sportgeschäftsführer Ralf Minge am Freitag. "Wir erleben eine Mannschaft, die Uwe Neuhaus' Handschrift trägt. Sie hat Erfolge gefeiert und begeistert unsere Fans Woche für Woche mit mutigem, offensivem Fußball. Diesen Weg wollen wir mit unserem Cheftrainer fortsetzen und in der 2. Bundesliga gemeinsam die nächsten Schritte gehen."

"Ich habe nie ein Geheimnis daraus gemacht, dass ich mich in Dresden und bei Dynamo sehr wohl fühle und den gemeinsam begonnenen Weg auch über 2017 hinaus als Cheftrainer fortsetzen und mitgestalten möchte. Die Zusammenarbeit mit dieser jungen und ehrgeizigen Mannschaft, dem gesamten Stab und Ralf Minge macht mir unheimlich viel Spaß, denn wir funktionieren als echtes Team", sagte Dynamos Cheftrainer Uwe Neuhaus. "Ich möchte mich bei den Verantwortlichen des Vereins für das mir entgegen gebrachte Vertrauen bedanken und werde weiterhin mit voller Motivation und Engagement daran arbeiten, dass wir auch zukünftig unsere Ziele gemeinsam erreichen. Ich bin mir sicher, dass wir auch dann zusammenstehen, wenn der Wind sportlich mal von vorne weht und wir Rückschläge erleben, die uns bis jetzt erspart geblieben sind."

Deutscher Meister mit dem BVB

Uwe Neuhaus wurde am 26. November 1959 in Hattingen in Nordrhein-Westfalen geboren. Er übernahm im Sommer 2015 das Amt als Cheftrainer bei der SG Dynamo Dresden und führte die Mannschaft in seiner ersten Saison als souveräner Aufsteiger und Drittliga-Meister zurück in die 2. Bundesliga.

Neuhaus' Trainerkarriere begann in Wattenscheid und Hüls. 1998 wechselte er als Co-Trainer zu Borussia Dortmund. Bei den Borussen arbeitete er bis 2004 als Assistent an der Seite von Michael Skibbe, Bernd Krauss, Udo Lattek und Matthias Sammer, mit dem er 2002 den Gewinn der Deutschen Meisterschaft feierte.

Nach einem weiteren Jahr als U23-Coach des BVB übernahm Neuhaus die Verantwortung als Cheftrainer bei Rot-Weiß Essen und stieg mit dem Verein im ersten Jahr in die 2. Bundesliga auf. Von 2007 bis 2014 arbeitete der Fußballlehrer erfolgreich beim 1. FC Union Berlin. Bei den Eisernen avancierte Neuhaus zum am längsten amtierenden Trainer der Vereinsgeschichte. Mit Union schaffte er in der ersten Saison die Qualifikation für die neue 3. Liga, im zweiten Jahr folgte der Aufstieg in die 2. Bundesliga, wo Neuhaus den Verein in der Folge etablierte.

Weitere Artikel
#BLFantasy
#BLTippspiel
Zu- und Abgänge

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH