2. Bundesliga

18.05.2017 - 10:30 Uhr


Diese Entscheidungen können am 34. Spieltag fallen

VfB und 96 - gemeinsam zurück in die Bundesliga?

Köln – Am Sonntag steht das Saisonfinale in der 2. Bundesliga an! Wer steigt auf? Wer geht in die Relegation um Auf- und Abstieg? Wer muss runter? bundesliga.de verrät, welche Entscheidungen fallen können - und was dazu passieren muss.

>>> Jetzt die Bundesliga-App downloaden

Eine Partie trennt die Zweitligisten noch von ihrer Endplatzierung der Spielzeit. Stuttgart, Hannover und Braunschweig werden den Einzug in die Bundesliga unter sich ausmachen, sieben Clubs kämpfen noch um den Klassenerhalt. Für zusätzliche Spannung sorgt, dass die Duelle zeitgleich ausgetragen werden - um 15.30 Uhr.

Der Kampf um den Aufstieg

  • Der VfB Stuttgart und Hannover 96 sichern sich mit einem Punktgewinn jeweils den Aufstieg. Die Schwaben treffen auf abstiegsbedrohte Würzburger, die Niedersachsen auf Sandhausen.

  • Eintracht Braunschweig hat auch bei einem Sieg gegen die bereits abgestiegenen Karlsruher nur noch geringe Chancen auf Platz eins oder zwei: Stuttgart und Hannover müssten verlieren und der Tabellendritte alles in allem zehn Tore auf den VfB oder sechs Tore auf 96 aufholen. Zumindest Platz drei ist der Eintracht aber bereits sicher.

>>> Zur Vorschau #VFBFWK

>>> Zur Vorschau #SVSH96

>>> Zur Vorschau #EBSKSC

Der Kampf gegen den Abstieg

  • 40 Zähler werden ihrem Ruf in diesem Jahr gerecht: Aus eigener Kraft retten sich alle Teams, die diese Marke erreichen können; direkt absteigen können neben dem KSC nur noch Bielefeld, Münchner Löwen und Würzburg.

  • Fortuna Düsseldorf und der FC Erzgebirge Aue (beide 39 Punkte) treten gegeneinander an. Bei einem Remis hätten beide den Klassenerhalt sicher. Fortuna und FC Erzgebirge wären auch im Falle einer Niederlage gerettet, wenn Lautern verliert oder Arminia und München nicht siegen. Aue rutscht auf den Relegationsrang, wenn es verliert, der FCK punktet und Bielefeld und Münchner Löwen gewinnen.

  • Gewinnt der 1. FC Kaiserslautern (38 Punkte) gegen Nürnberg, heißt das Klassenerhalt. Ein Unentschieden würde wahrscheinlich auch genügen, denn dann müsste 1860 schon mit mindestens vier Treffern Differenz in Heidenheim gewinnen - so hoch hat der FCH im Profibereich noch nie ein Heimspiel verloren. Die Pfälzer fallen auf Platz 16, wenn sie unterliegen sowie Arminia und München gewinnen.

  • Mit einem Sieg steigt der DSC Arminia Bielefeld nicht direkt ab. Wenn nur Münchner Löwen oder Würzburg mehr Zähler holen als Bielefeld, ebenfalls. Wenn Beide eine Pleite kassieren, kann sich das auch der DSC erlauben, ohne direkt abzusteigen.

  • Wenn der TSV 1860 München gewinnt, verhindert er den direkten Abstieg. Mehr Punkte als Arminia und kein Kickers-Sieg würden auch bei einem Remis den Klassenerhalt bedeuten.

  • Geht der FC Würzburger Kickers nicht als Sieger vom Platz, ist er abgestiegen. Würzburg hält die Klasse bei eine Erfolg und wenn Bielefeld und 1860 verlieren. Fällt der Erfolg mit drei Toren Unterschied aus, reicht auch ein Remis auf den Plätzen von Arminia und TSV. Sobald eines der anderen beiden Teams siegt, ist für die Kickers maximal noch der Relegationsrang drin.

>>> Zur Vorschau #FCKFCN

>>> Zur Vorschau #FCHM60

>>> Zur Vorschau #F95AUE

>>> Zur Vorschau #SGDDSC

>>> Überblick verschaffen: Hier geht's zur aktuellen Tabelle vor dem 34. Spieltag

Weitere Artikel
Die Bundesliga APP
Service

© 2017 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH