2. Bundesliga

20.02.2016 - 13:57 Uhr


Aufstiegsträume und Abstiegsangst

Köln - Hochspannung pur in der 2. Bundesliga. Während der Sport-Club aus Freiburg und der VfL Bochum im Aufstiegsrennen den Ausrutscher des FC St. Pauli nutzen wollen, kommt es auf der Bielefelder Alm zum Ostwestfalen-Derby zwischen der Arminia und dem kriselnden SC Paderborn.

SV Sandhausen – SC Freiburg

Es ist noch nicht das Jahr der Freiburger. Der Aufstiegskandidat aus dem Breisgau ging in den ersten beiden Partien als Verlierer vom Platz und braucht dringend ein Erfolgserlebnis. Hoffnung macht vor allem das Comeback von Toptorjäger Nils Petersen, der vier Wochen nach seiner Außenbandverletzung gegen Düsseldorf nach einer knappen Stunde eingewechselt wurde. Schon beim 4:1-Sieg im Hinspiel trug sich der 27-Jährige in die Torschützenliste ein. Beim Gastgeber aus Sandhausen ist ebenfalls noch mächtig Sand im Getriebe. Nur ein Sieg aus den letzten sechs Spielen steht für die Mannschaft von Coach Alois Schwartz zu Buche.

TSV 1860 München – VfL Bochum

In München kommt es zum Duell der Tabellenregionen. Während der TSV die vergangenen fünf Spiele allesamt verloren hat, ist Bochum schon seit fünf Spielen ungeschlagen. Mut macht den Münchnern aber das Ergebnis aus dem Rückspiel der vergangenen Saison. Am 29. Spieltag gelang ein für den Klassenerhalt immens wichtiger Heimsieg. Stephan Hain schoss damals in der Nachspielzeit das Tor zum  2:1-Endstand. Damit es jetzt wieder mit einem Dreier klappt, muss sich die Möhlmann-Elf aber mächtig strecken, denn Bochum ist heiß und kann durch einen Sieg bis auf einen Punkt zum FC St. Pauli aufschließen.

Arminia Bielefeld – SC Paderborn

Die Vorzeichen vor dem Ostwestfalen-Derby konnten unterschiedlicher nicht sein. Letzte Saison trennten beide Teams noch zwei Ligen, jetzt steht  Arminia in der Tabelle zehn Punkte vor dem "Nachbarn"  aus Paderborn. Und es spricht viel dafür, dass die Mannschaft von Trainer Norbert Meier diesen Vorsprung sogar noch ausbauen kann. Die Paderborner warten seit nunmehr neun Spielen auf einen Dreier und konnte in de 2. Bundesliga noch nie ein Spiel auf der Bielefelder Alm gewinnen (zwei Remis, eine Niederlage).  Sportdirektor Michael Born bleibt aber dennoch optimistisch: "Wir sind absolut in der Lage den Bock umzustoßen. Ich glaube fest daran, dass es am Sonntag passieren wird.“

Der 22. Spieltag im Überblick

Weitere Artikel
Tabelle
Spieltag & Spielplan
Torjäger

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH