offizielle Webseite

Liveticker

2. Bundesliga

25.08.2014 - 13:33 Uhr


Bochum will nachlegen, Union erstmals siegen

Der VfL Bochum ist mit vier Punkten bisher gut gestartet und kann wieder zur Spitzengruppe aufschließen

Die Partie zwischen dem Karlsruher SC und Union Berlin endete für beide Teams torlos (© Imago)

Köln - Im Montagsspiel der 2. Bundesliga hat der VfL Bochum den 1. FC Union Berlin zu Gast (ab 20 Uhr im Live-Ticker). Das letzte Duell der beiden Clubs entschied Union für sich - mit dem höchsten Zweitliga-Auswärtssieg der Vereinsgeschichte.

Mit 4:0 gewannen die Berliner am 14. Dezember 2013 beim VfL Bochum. Ob die Eisernen diesen Erfolg wiederholen können? Simon Terodde, der damals einen der vier Treffer beisteuerte, spielt jetzt ausgerechnet für den Rivalen. Der Stürmer knipste bereits drei Mal in der laufenden Zweitligasaison, in der 1. Runde des DFB-Pokals schoss er Bochum mit zwei Treffern im Alleingang zum Sieg über den VfB Stuttgart.

Beide Clubs bisher ungeschlagen

Und während der VfL Bochum immerhin auf einen Sieg und ein Remis nach dem 2. Spieltag blickt, konnte Union Berlin jeweils nur einen Punkt holen. Union-Trainer Norbert Düwel wiegelt jedoch ab: "Natürlich ist noch kein Sieg in der Liga gelungen, aber es war auch noch keine Niederlage dabei. Von daher verstehe ich die etwas pessimistische Einstellung nicht." Er gesteht aber auch ein, dass "Bochum aktuell einen sehr guten Lauf" hat. "Wir wollen daher alles versuchen, um diesen zu stoppen. Natürlich fahren wir nach Bochum, um den ersten Sieg einzufahren."

Bochums Coach Peter Neururer unterschätzt den Gegner ebenfalls nicht: "Sie haben in Karlsruhe einen Punkt geholt. Gegen Düsseldorf haben sie ebenfalls ein gutes Spiel gemacht und auch gepunktet. Union ist in der Liga noch ungeschlagen, genau wie wir. Wir sind darauf bedacht, den teilweise sehr starken Eindruck der letzten Wochen gegen Union zu bestätigen. Die Art und Weise, wie wir Fußball spielen, hat in Verbindung mit der Unterstützung von außen zuletzt gepasst. Am Montag wollen wir Ähnliches genießen können und das umsetzen, was wir uns schon in der vergangenen Saison vorgenommen haben: unser Stadion zu einer fußballerischen Festung zu machen."

"Alle sind in einer sehr guten Verfassung"

Verzichten muss Union neben dem Langzeitverletzten Oliver Oschkenat auch auf Michael Parensen, der mit einer komplizierten Schienbeinverletzung auf unbestimmte Zeit ausfallen wird. Außerdem fehlt Stürmer Steven Skrzybski mit einem grippalen Infekt.

Verletzungssorgen plagen die Bochumer nicht, nur Jan Gyamerah wird fehlen. "Alle sind in einer sehr guten Verfassung. Wir haben zudem den Luxus, einigen Akteuren in der U23 Spielpraxis geben zu können", bestätigte Neururer. Lediglich der Weggang von Lukas Klostermann - der in der letzten Spielzeit immerhin zu neun Einsätzen in der 2. Bundesliga kam - sorgt noch für einigen Unmut: "Ich persönlich kann es nicht ganz nachvollziehen. Die Konkurrenzsituation in Leipzig ist nicht anders als die in Bochum", so Sportvorstand Christian Hochstätter.

Verwandte Artikel
Tabellenrechner

FAN-NEWSLETTER

2. Bundesliga

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH