offizielle Webseite

Liveticker

2. Bundesliga

22.07.2014 - 20:00 Uhr


VfL Bochum gewinnt gegen KAS Eupen

Köln/Eupen - Der VfL Bochum 1848 hat sein Testspiel beim belgischen Zweitligisten KAS Eupen am Dienstagabend mit 1:0 für sich entschieden. Unmittelbar hinter der deutsch-belgischen Grenze erzielte Youngster Henrik Gulden durch einen verwandelten Freistoß den Treffer des Tages für die Neururer-Elf (75.), die somit auch ihr sechstes Vorbereitungsspiel siegreich gestalten konnte.

Verzichten musste Cheftrainer Peter Neururer beim Testspiel im Kehrwegstadion neben den Jungprofis Jan Gyamerah und Fabian Holthaus auch auf Andreas Luthe und Piotr Cwielong, die jeweils aufgrund eines Muskelfaserrisses im Adduktorenbereich vorerst nicht einsatzfähig sind. Michael Esser stand stattdessen 90 Minuten lang zwischen den Pfosten, die zwanzig anderen Herren in Blau und Weiß kamen erneut allesamt eine Halbzeit lang zum Einsatz.

Eupen startet besser in die Partie

Den besseren Start in die Begegnung erwischte der belgische Zweitligist. Schon nach zwei Spielminuten musste „Bruno“ Esser nach einem Standard der KAS beherzt zupacken. Beim VfL Bochum hielten sich die Torabschlüsse im ersten Durchgang in Grenzen. Zwar legte die Kreativabteilung der Blau-Weißen einige gefällige Kombinationen hin, der finale Pass landete aber zu oft beim Gegner. So hatten die Hausherren die besseren Möglichkeiten auf ihrer Seite, bei einem Kracher aus gut 16 Metern bekam Esser noch rechtzeitig die Fäuste hoch (23.).

Zur zweiten Halbzeit tauschten Peter Neururer und sein Team auf insgesamt neun Positionen. Einzig Esser und Stefano Celozzi gingen in Eupen über 90 Minuten. Die erste Chance nach Wiederanpfiff verbuchten allerdings erneut die Gastgeber, Heiko Butscher konnte eine vielversprechende Einschussmöglichkeit noch zur Ecke klären (48.). Kurz darauf verpasste Laurynas Kulikas im Zentrum eine Bulut-Hereingabe knapp (53.).  

Gulden trifft per Freistoß

Auch im zweiten Durchgang gestaltete sich die Partie zunächst ausgeglichen. Das Tor sollte aber der Elf von der Castroper Straße gelingen. Einen Freistoß von der rechten Strafraumkante zog Youngster Henrik Gulden scharf vor das Gehäuse der KAS, das Leder rutschte an Freund und Feind vorbei und schlug zur Bochumer Führung unten links ein (75.). Bochum übernahm im Anschluss vollends das Spielgeschehen und fuhr den knappen Erfolg im Nachbarland nach Hause.

Am kommenden Freitag (25. Juli) steigt das letzte Vorbereitungsspiel vor dem Saisonauftakt gegen die SpVgg Greuther Fürth, dann trifft der VfL im österreichischen Lindabrunn nahe der Hauptstadt Wien auf den russischen Erstligisten Terek Grozny (Anstoß: 18 Uhr).

Cheftrainer Peter Neururer: "Zu Beginn hat man noch die Müdigkeit gemerkt, die Spieler hatten bereits eine Trainingseinheit in den Knochen. Zudem war die KAS Eupen ein sehr guter Gegner, der auf hohem Zweitliganiveau agiert hat und uns das Leben schwer gemacht hat. In der zweiten Halbzeit wurde es besser. Es hat mich da sogar etwas verwundert, dass die Jungs noch einmal zulegen konnten. Am Ende war der Sieg somit absolut verdient."

KAS Eupen: Mbaye, Kenne, Asamoah, Bassey, Wakili, Dufoor, Taulemesse, Babaloa, Lallemand, Ochoa, Rodriquez
VfL Bochum 1848: Esser - Celozzi, Simunek (46. Klostermann), Fabian (46. Butscher), Perthel (46. Bulut) - Terrazzino (46. Tasaka), Losilla (46. Zahirovic), Jungwirth (46. Latza), Gregoritsch (46. Gulden) - Terodde (46. Gündüz), Sestak (46. Kulikas)
Tor: 0:1 Gulden (75.)

Verwandte Artikel
Tabellenrechner

FAN-NEWSLETTER

2. Bundesliga

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH