offizielle Webseite

Liveticker

2. Bundesliga

19.07.2014 - 16:30 Uhr


Fortuna-Trainingslager endet mit klarem Sieg

Fortuna Düsseldorf, Benschop

Charlison Benshop (l.) und die Fortuna gewannen gegen Austria Salzburg mit 5:1

Maria Alm - Fortuna Düsseldorf hat am Samstag das Trainingslager in Maria Alm erfolgreich beendet. Nach der Abreise aus dem Trainingscamp am Hochkönig stand für die Flingeraner noch ein letztes Testspiel auf dem Programm. Gegen Austria Salzburg setzte sich die Mannschaft von Oliver Reck durch Treffer von Hoffer (2), Schmitz, Pinto und Liendl mit 5:1 durch.

Gegen den österreichischen Drittligisten erwartete die Fortuna eine wahrhaftige Hitzeschlacht – bei mehr als 30 Grad in der prallen Sonne ging es für die beiden Mannschaften zur Sache. Auch aufgrund der Temperaturen hatte sich Trainer Oliver Reck bereits vor dem Anpfiff dazu entschlossen seine Spieler jeweils lediglich 45 Minuten auf den Rasen zu schicken.

Viele Trinkpausen notwendig

Im ersten Durchgang ließ Reck ein 4-4-2-System mit Charlison Benschop und Joel Pohjanpalo als Angreifer spielen. Nach einer kurzen Abtastphase übernahmen die Rot-Weißen schnell das Zepter und kamen zu ersten Möglichkeiten. Nach einer Viertelstunde unterbrach der Schiedsrichter zum ersten Mal die Partie und ordnete eine Trinkpause für die Aktiven an, was sich in der Folge des Spiels noch des Öfteren wiederholen sollte.

Insgesamt merkte man beiden Mannschaften die Schwierigkeiten bei der Hitze an, sodass die erste Halbzeit eher arm an Höhepunkten verlief, bis in der 37. Minute eine abgefälschte Flanke von Lukas Schmitz den Weg ins Salzburger Tor fand und für 1:0-Halbzeitführung der Fortuna sorgte.

Hoffer mit Doppelpack

Zum zweiten Durchgang wechselte Oliver Reck sein Team wie angekündigt komplett durch und brachte mit Christian Gartner, Jimmy Hoffer und Michael Liendl alle Österreicher im F95-Trikot. Neben dem Personal wurde auch die taktische Formation gewechselt: die Fortunen agierten fortan im 4-2-3-1-System und kamen mit Schwung aus der Kabine. Einen tollen Angriff über Sergio Pinto und Michael Liendl schloss Jimmy Hoffer per Kopf an den Pfosten ab.

Wenig später machte Hoffer es besser und erzielte abgeklärt den Treffer zum 2:0 (58.). Von nun an lief der Ball bei der Offensivabteilung der Fortunen besser: Sergio Pinto (62.) erhöhte auf 3:0, ehe die Austria durch Bammer (73.) verkürzen konnte. Michael Liendl schlug aber umgehend zurück und stellte den alten Abstand wieder her (74.). Den Schlusspunkt setzte erneut Jimmy Hoffer, der mit seinem zweiten Treffer den 5:1-Endstand erzielte.


Aufstellung Fortuna 1. Halbzeit:

Rensing – Weber, Soares, Bomheuer, Bellinghausen – Gianniotas, Lambertz, Schmitz, Halloran – Benschop, Pohjanpalo

Aufstellung Fortuna 2. Halbzeit:

Heller – Erat, Avevor, Bodzek, Schmidtgal – Gartner, Pinto – Bolly, Liendl, Golley - Hoffer

Tore: 1:0 Schmitz (37.), 2:0 Hoffer (58.), 3:0 Pinto (62.), 3:1 Bammer (73.), 4:1 Liendl (74.), 5:1 Hoffer (86.)

Verwandte Artikel
Tabellenrechner

FAN-NEWSLETTER

2. Bundesliga

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH