offizielle Webseite

Liveticker

2. Bundesliga

14.08.2014 - 12:08 Uhr


Schindler löst Weigl als Löwen-Kapitän ab

Ist die Kapitänsbinde nach zwei Spielen schon wieder los: Julian Weigl

München - Er war jüngster Kapitän aller Zeiten beim TSV 1860 München - aber auch am kürzesten im Amt: Julian Weigl ist nach seiner Strafversetzung in die zweite Mannschaft die Spielführer-Binde beim Fußball-Zweitligisten schon wieder los.

Trainer Ricardo Moniz setzte den 18-Jährigen nach zehn Tagen und nur zwei Spielen gegen Kaiserslautern (2:3) und Leipzig (0:3) wieder ab. Als Nachfolger benannte der Niederländer Christopher Schindler (24).

"Er hatte seine Chance und hat sie nicht genutzt", sagte Moniz zum Thema Weigl, der mit vier weiteren Kollegen (Daniel Adlung, Gabor Kiraly, Vitus Eicher und Yannick Stark) aus disziplinarischen Gründen vorübergehend suspendiert worden war. Für Moniz "eine ganz enttäuschende Geschichte".

Schindler erstmals mit Binde

Schindler wird die Sechziger am Sonntag im Pokalspiel bei Holstein Kiel erstmals als Kapitän aufs Feld führen. "Natürlich ist es eine Ehre für mich. Aber bei uns soll ja sowieso jeder Verantwortung übernehmen", sagte der Verteidiger und nannte nach dem Fehlstart in der Liga sein Motto für Kiel: "Verlieren verboten! Es ist wichtig, dass wir wieder in die Spur kommen."

Verwandte Artikel
Tabellenrechner

FAN-NEWSLETTER

2. Bundesliga

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH