offizielle Webseite

Liveticker

2. Bundesliga

20.07.2014 - 21:07 Uhr


Fortuna Düsseldorf sieht sich gerüstet für den Auftakt

Michael Liendl Fortuna Düsseldorf

Michael Liendl soll für Tore und geniale Momente bei Fortuna Düsseldorf sorgen (©Imago)

Fortuna-Trainer Oliver Reck erwartet von seiner Mannschaft Flexibilität (©Imago)

Zu den Säulen des Teams gehört neben Liendl und Kapitän Adam Bodzek auch Neuzugang Sergio Pinto, der viel Erfahrung mitbringt (©Imago)

Düsseldorf - Es dauert keine zwei Wochen mehr, dann eröffnet Fortuna Düsseldorf mit dem Heimspiel gegen Bundesliga-Absteiger Eintracht Braunschweig die 40. Saison der 2. Bundesliga (Spielplan). In den bisherigen Testspielen konnten die Rheinländer überzeugen (Sommerfahrplan). Nicht nur deshalb ist sich Trainer Oliver Reck sicher, dass sein Team schon jetzt für den Auftakt gerüstet ist.

Vor allem das jüngst beendete Trainingslager in Maria Alm habe die Mannschaft von Fortuna Düsseldorf noch einmal spürbar nach vorne gebracht, findet der Coach. "Die Mannschaft zieht gut mit und ist gewillt Dinge anzunehmen", wird Reck auf der Internetseite der Fortuna zitiert. "Man konnte besonders in dieser Woche noch einmal sehen, dass auf und neben dem Platz eine wirklich sehr gute Stimmung vorherrscht und wir ein sehr gutes Arbeitsklima haben."

Ausgangsposition hat sich verbessert

Ein Zustand, der den Fans der Düsseldorfer gefallen wird. Nach der durchaus turbulenten Vorsaison, als die Fortuna nach dem Abstieg aus der Bundesliga zwar nie auf einem Abstiegsplatz in der 2. Bundesliga stand, sich von der gefährlichen Zone aber auch lange Zeit nicht entscheidend absetzen konnte, sind die Voraussetzungen im neuen Spieljahr andere. "Wir starten aus einer deutlich besseren Ausgangsposition", betont Oliver Reck. "Dazu kommt, dass wir den Kader sehr schnell zusammen hatten und sich die Abläufe viel besser einspielen können."

teaser-image

Dabei legt der Düsseldorfer Trainer Wert darauf, dass seine Mannschaft auf unterschiedliche Situationen und Gegner mit der nötigen Flexibilität reagieren kann. Zwar benennt Reck in Kapitän Adam Bodzek, Routinier Sergio Pinto und Kreativspieler Michael Liendl drei feste Säulen, doch um diese herum will er sein Team variabel gestalten. „Wir können im 4-1-4-1 spielen, aber genauso im 4-2-3-1 oder auch in einem 4-3-3 da wir über sehr gute und schnelle Außenspieler verfügen“, erklärt Reck. „Wir werden auch alle diese Optionen brauchen und es werden nicht immer die gleichen Elf spielen.“

Ein System und eine Mannschaft für den 1. Spieltag hat der 49-Jährige zwar bereits im Hinterkopf, doch die wird natürlich noch nicht verraten. Die Auflösung gibt es am 1. August, wenn die Partie gegen Braunschweig und damit die neue Saison angepfiffen wird (Vorschaufakten).

Stefan Schinken

Verwandte Artikel
Tabellenrechner

FAN-NEWSLETTER

2. Bundesliga

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH