offizielle Webseite

Liveticker

2. Bundesliga

15.07.2014 - 20:00 Uhr


Ingolstadt erkämpft Remis gegen Red Bull Salzburg

Köln - Der FC Ingolstadt hat sich auch gegen den Champions League-Aspiranten Red Bull Salzburg äußerst gut präsentiert und ein leistungsgerechtes 1:1 erkämpft (Tor: Groß). In einer intensiven Begegnung vor rund 500 Zuschauern hätten Moritz Hartmann, Alfredo Morales und Co. sogar in Führung gehen können. Doch in der zweiten Hälfte drehten die "Bullen" nach einigen Wechseln auf und gingen in Front - die Schanzer schlugen zurück, beiden Toren gingen "ruhende Bälle" voraus.

Eine erste Torannäherung wagte Roger nach langem Ball von Danny Da Costa (8. Minute), sein Flankenball wurde jedoch von André Ramalho in höchster Not geklärt. Zuvor war Stefan Lex bereits elfmeterreif im Strafraum gelegt worden (2. Minute). Moritz Hartmann, diesmal im Sturmzentrum, zündete kurz darauf aus der Distanz, Salzburgs Keeper Alexander Walke war jedoch auf dem Posten (11.). Stefan Lex setzte sich sehenswert auf der linken Seite durch, zog nach innen und schloss ab - Außennetz (14.). Bitter: In einer Zweikampfszene verletzte sich kurze Zeit später unser Almog Cohen und musste mit der Trage vom Feld gebracht werden - Alfredo Morales kam somit bereits in der 20. Minute aufs Feld.

Chancenplus für den FCI

Lex hatte auch gleich noch eine gute Szene parat, kam auf der rechten Seite zum flanken und fand Neuzugang Mathew Leckie am langen Pfosten. Dessen Kopfball klärte Walke zum Eckball (27.). Klares Chancenplus für den FCI zu diesem Zeitpunkt. Auf der anderen Seite musste Ramazan Özcan erst nach 35 Minuten ran, partierte aber sehenswert bei einem Gewaltschuss aus der Distanz.

Zum 2. Abschnitt kamen mit Kevin Kampl und Co.doch einige nominelle Stammspieler ins Team der Bullen. Das merkte man, die Österreicher hatten nun ordentlich Schwung in ihren Offensivbemühungen. Der FCI wiederum hielt gut dagegen, Großchancen waren zunächst Mangelware. In der 62. Minute war es dann so weit: Standardsituation für RB Salzburg, der Ball kommt hoch in den Strafraum und Franz Schiemer ist per Kopf da (62.).

FCI weiter ungeschlagen in der Vorbereitung

Die Schanzer wehrten sich und kamen zu guten Gegenstößen. Pascal Groß nach Freistoß und Morales im Nachfassen (abseits) verpassten in der 70. Auf der Gegenseite rauschte das Leder eine viertel Stunde vor Schluss an den Pfosten. Wer erinnert sich noch an das Traumtor von Pascal Groß in Bochum? Richtig, damals zirkelte der 23-Jährige den Ball aus ganz verzinktem Winkel ins lange Eck. Dieses Mal machte es "Pasce" ganz ähnlich und stellte in der 82. Minute direkt auf 1:1.

Damit bleibt der FCI in der Vorbereitungsphase auf die Saison 2014/15 weiterhin ungeschlagen. Trainer Ralph Hasenhüttl: "Ich kann heute nicht viel Negatives sagen, das war eine gute Leistung aller Beteiligten - ein Top-Spiel gegen einen bärenstarken Gegner, aber mit dem Wehrmutstropfen, das wir mit Almog wieder eine Verletzung zu vermelden haben. Der Schiedsrichter hätte meiner Meinung nach früher durchgreifen und in der 2. Minute das klare Foul an Stefan Lex im Strafraum ahnden müssen, dann wäre es wohl gar nicht zu solch harten und rauen Szenen gekommen."

FCI: Özcan - Da Costa, Matip (46. Mijatovic), Hübner, Soares - Cohen (20. Morales), Roger /76. Bauer) - Lex (46. Lappe), Groß, Leckie (46. Günther-Schmidt) - Hartmann (46. Hinterseer)

Verwandte Artikel
Tabellenrechner

FAN-NEWSLETTER

2. Bundesliga

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH