offizielle Webseite

Liveticker

2. Bundesliga

20.07.2014 - 10:03 Uhr


Andreas Biermann ist tot

Andreas Biermann verstarb im Alter von 33 Jahren

Hamburg/Berlin - Andreas Biermann ist tot. Der ehemalige Fußball-Profi litt seit 2004 an Depressionen, jetzt hat er den Kampf gegen die Krankheit verloren. Biermann wurde nur 33 Jahre alt.

"Unser Seniorenspieler Andreas Biermann hat seine depressive Krankheit nicht überwinden können und ist gestern morgen verstorben. Unser Mitgefühl ist bei seiner Familie", schrieb sein Berliner Club FSV Spandauer Kickers 1975 am Samstag auf seiner Facebook-Seite. Biermann hinterlässt seine Ehefrau und zwei Kinder. Biermanns ehemaliger Mitspieler Fabian Boll reagierte betroffen. "...geschockt, entsetzt und traurig! Ruhe in Frieden, mein "Biere"...", schrieb die St. Pauli-Legende bei Facebook.

Offenbar setzte Biermann seinem Leben selber ein Ende. "Es stimmt leider. Andreas hat sich umgebracht. Wir sind alle geschockt und tieftraurig", sagte Günter Hagedorn, Geschäftsführer der Spandauer Kickers, der Bild am Sonntag. Auch der FC St. Pauli, für den Biermann zwischen 2008 und 2010 zehn Zweitliga-Partien bestritt, trauert. "Unser Mitgefühl gehört seinen Angehörigen", teilte der Club mit.

Auch der 1. FC Union Berlin, für den Biermann in der Saison 2006/07 aktiv war, bekundete sein Beileid. "Er hat sich lange und mutig gegen seine Krankheit gestemmt, aber er konnte den Kampf nicht gewinnen. Wir sind geschockt und traurig. Unsere Anteilnahme und unser tiefes Mitgefühl gilt den Angehörigen von Andreas Biermann", so Union-Präsident Dirk Zingler.

Verwandte Artikel
Tabellenrechner

FAN-NEWSLETTER

2. Bundesliga

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH