offizielle Webseite

Liveticker

2. Bundesliga

03.07.2013 - 22:26 Uhr


VfL Bochum siegt gegen Odense

Herne - Viertes Testspiel, dritter Sieg: In der Herner Abisol-Arena besiegte der VfL den dänischen Superligisten Odense BK mit 2:1. Zur Pause hatte es noch 0:0 gestanden. Nach dem Seitenwechsel geriet die Mannschaft von Peter Neururer früh in Rückstand (49.), drehte die Partie aber dank eines Elfmetertreffers von Mirkan Aydin (79.) und eines Eigentores fünf Minuten vor Schluss zu ihren Gunsten.
1.070 VfL-Fans fanden den Weg in die Nachbarstadt. Sie sahen einen VfL, der mit zwei Gastspielern aufwarten konnte: Alessandro Riedle und Danny Latza nahmen zunächst auf der Bank Platz. Während der Sohn von Weltmeister Karl-Heinz Riedle bereits den zweiten Tag im Bochumer Trainingsbetrieb zubrachte, war Latza, der eigentlich zum MSV Duisburg wechseln wollte, überraschend am Mittwochmorgen bei der ersten Einheit dabei gewesen.

Das Spiel begann recht munter. Die zweite Ecke für den dänischen Erstligisten sorgte für Unruhe (4.), die Antwort der Neururer-Elf ließ nur drei Minuten auf sich warten. Yusuke Tasaka zielte allerdings bei seinem Versuch aus über 20 Metern zu hoch (7.). Wiederum vier Minuten später war es Richard Sukuta-Pasu, der in eine Freier-Flanke hechtete, den Kopfball aber rechts vorbei setzte. In der 36. Minute musste Michael Esser das erste Mal ernsthaft eingreifen, als er einen strammen Flachschuss von Ruud zur Ecke ablenkte. Torlos ging es in die Kabinen.

Zehn Neue



Bis auf Esser bot Cheftrainer Peter Neururer in der zweiten Hälfte komplett neues Personal auf, inklusive der Gastspieler Riedle und Latza. In der 49. Minute wurde die neuformierte Elf gleich kalt erwischt, als Emil Larsen eine dänische Kombination mit einem Schlenzer ins linke Eck abschloss – das 0:1. Keine 60 Sekunden später hätte Carsten Rothenbach egalisieren können, doch nach der wunderschönen Flanke von Smail Morabit strich der Volleyschuss des Rechtsverteidigers leider deutlich am Odense-Tor vorbei. Etwas knapper war da schon der Knaller von Fabian Holthaus (55.).

Auf Bochumer Chancen wartete das Publikum lange Zeit vergebens. Immerhin sorgte ein Doppelpass zwischen Riedle und Aydin für Aufregung, doch der Gaststürmer wurde im letzten Moment auf Kosten einer Ecke am Torschuss gehindert (76.). Drei Minuten später war der Aufschrei laut, als Morabit frei vor dem Tor umgerissen wurde – Elfmeter! Mirkan Aydin trat an und verwandelte sehr souverän, 1:1 (79.).

Aydin war es auch, dem sich die Chance zur Führung bot, doch der Schuss unserer Nummer 22 wurde im letzten Moment geblockt (84.). Der Zeiger hatte sich kaum einmal komplett gedreht, da lag die Kugel doch noch im dänischen Gehäuse. Einen Freistoß von Morabit beförderte Riedle per Kopf an den Oberkörper eines Dänen, von dort rutschte der Ball ins untere linke Eck (85.) Der Sieg, den Mo Chaftar kurz vor Schluss beinahe auf 3:1 gestellt hätte, wenn ein dänischer Verteidiger nicht im letzten Moment zur Ecke geklärt hätte (89.).
Verwandte Artikel
Tabellenrechner

FAN-NEWSLETTER

2. Bundesliga

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH