offizielle Webseite

Liveticker

2. Bundesliga

13.05.2014 - 15:05 Uhr


Schütz: "Grundstein in Darmstadt legen"

Tom Schütz warnt vor dem Relegations-Gegner Darmstadt. Er weiß aber, dass das Momentum auf Seiten der Arminia ist

Bielefeld - Nach dem Abstiegs-Halbfinale bei Dynamo Dresden ist vor dem Relegations-Finale gegen Darmstadt: Für Arminia Bielefeld ist die Saison noch nicht vorbei.

In den vergangenen zwei Jahren haben die Blauen in der 3. Liga vier Mal gegen Darmstadt 98 gespielt, dabei zwei Siege eingefahren und nur ein Mal verloren. Immer mit dabei: "Sechser" Tom Schütz.

Im Interview nach dem Abstiegskrimi in Dresden spricht der defensive Mittelfeldspieler über den Charakter seiner Mannschaft. Außerdem blickt der frühere Kapitän des U23-Teams des FC Bayern voraus auf die Relegationsspiele und den Gegner aus Hessen.

Bundesliga.de: Herr Schütz, Glückwunsch zum Sieg in Dresden und dem Erreichen der Relegation! Haben Sie in ihrer Karriere schon einmal so ein dramatisches Spiel erlebt?

Tom Schütz: Nein, das war absoluter Wahnsinn, was hier los war. Ich glaube, in ganz Deutschland hat keiner damit gerechnet, dass wir hier gewinnen. Aber wir hatten uns von Anfang vorgenommen, es allen zu zeigen. Wir wollten nicht die Mannschaft sein, die absteigt.

Bundesliga.de: Wie hat sich Ihr Team wieder zusammengerauft, als plötzlich die Führung verspielt war und es 2:2 stand?

Schütz: Das ist einfach der Charakter unserer Mannschaft. Rückschläge wie hier pushen uns noch mehr, das hat man auch schon am Anfang der Saison gesehen. Diese Mannschaft ist phänomenal, die geht immer nach vorne.

Bundesliga.de: Jetzt geht es gegen Darmstadt. Gibt das Dresden-Spiel da nochmal einen emotionalen Schub?

Schütz: Ich glaube, wen so ein Spiel nicht pusht, bei dem läuft irgendwas falsch. Ein besseres Drehbuch hätte man uns nicht schreiben können. Nichtsdestotrotz müssen wir jetzt schnell regenerieren. 

Bundesliga.de: Was erwarten Sie für die Relegation?

Schütz: Das werden zwei enorm schwierige Spiele. Darmstadt steht nicht umsonst auf dem 3. Platz. Aber wir stellen uns diesen beiden intensiven Partien. Denn wir wollen um jeden Preis in der 2. Liga bleiben. Und ich glaube, wir haben alle Chancen, das zu schaffen.

Bundesliga.de: Haben Sie schon Erfahrungen mit Darmstadt gemacht?

Schütz: Ja, natürlich. In der 3. Liga haben wir regelmäßig gegen sie gespielt.

Bundesliga.de: Und wie schätzen Sie Darmstadt ein - ist die Arminia als klassenhöheres Team Favorit?

Schütz: Das ist mir relativ egal. Darmstadt ist ziemlich souverän auf den Relegationsplatz marschiert. Die haben 72 Punkte geholt. Damit ist klar, dass das eine gute Mannschaft ist.

Bundesliga.de: Was genau macht die Lilien so stark?

Schütz: Sie stehen defensiv sehr gut und haben vorne mit Dominik Stroh-Engel einen sehr guten Knipser, der in der Liga 27 Tore gemacht hat. Dagegen müssen wir uns stemmen.

Bundesliga.de: Ist es ein Vorteil, dass die Arminia das Rückspiel im eigenen Stadion spielen kann?

Schütz: Ich glaube, wenn man daheim auf der Alm spielen kann, ist das immer ein Vorteil. Mit unseren verrückten, positiven Fans im Rücken kommt uns das schon entgegen. Aber wir müssen den Grundstein in Darmstadt legen und uns dann zuhause belohnen.

Das Gespräch führte André Anchuelo

Verwandte Artikel
Tabellenrechner

FAN-NEWSLETTER

2. Bundesliga

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH