offizielle Webseite

Liveticker

2. Bundesliga

26.05.2014 - 09:05 Uhr


Sestak kehrt zum VfL zurück

Angreifer Stanislav Sestak unterschreibt beim VfL Bochum einen Zwei-Jahres-Vertrag (© Imago)

Bochum - Vier Jahre nach seinem Abschied kehrt Stanislav Sestak zum VfL Bochum 1848 zurück. Der slowakische Nationalspieler wechselt ablösefrei vom türkischen Erstligisten Bursaspor nach Bochum und hat einen Vertrag bis zum 30. Juni 2016 unterschrieben. Sestaks erste Schaffensperiode beim VfL dauerte drei Jahre, zwischen 2007 und 2010 konnte er in 86 Bundesligaspielen 28 Tore für die Blau-Weißen erzielen. 

Der 31-jährige Angreifer war 2007 als frischgebackener slowakischer Meister von MSK Zilina zum VfL gewechselt. Mit 13 Treffern avancierte Sestak in seiner Premierensaison gleich zum sechstbesten Schützen der Bundesliga und war zugleich deren drittbester Scorer (13 Tore, neun Vorlagen). In der Folge ebnete er für die slowakische Nationalmannschaft mit sechs Toren in sechs Spielen den Weg zur Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika, wo das Team in der Vorrunde den amtierenden Weltmeister Italien ausschaltete und ins Achtelfinale einzog.

Längeres Intermezzo in der Türkei 

Nach vier Jahren in der Türkei, in denen er in der Süper Lig für MKE Ankaragücü und Bursaspor in 107 Spielen 23 Treffer erzielen konnte, kehrt Sestak nun nach Bochum zurück. VfL-Sportvorstand Christian Hochstätter freut sich, für die Besetzung des Angriffs einen international erfahrenen Spieler verpflichtet zu haben: "Stanislav Sestak vereint Zielstrebigkeit, Tempo und Abschlussstärke. Er kennt sich beim VfL bestens aus und benötigt von daher keine lange Anlaufzeit. Er wird uns somit auf Anhieb weiterhelfen können."

Für Cheftrainer Peter Neururer ist es die erste Zusammenarbeit mit dem slowakischen Stürmer. "Was ich bisher von Stanislav Sestak gesehen habe, hat mich überzeugt. Mit ihm gewinnen wir einen routinierten Offensivspieler hinzu, der auf all seinen Stationen Leistung gebracht hat und Tore erzielen konnte."

Sestak voller Tatendrang 

Sestak kehrt voller Tatendrang an die Castroper Straße zurück. "Der VfL hat sich sehr intensiv um mich bemüht. Der Verein ist nach wie vor eine gute Adresse, hier kann man unter absolut professionellen Bedingungen spielen und trainieren. Ich will mithelfen, den VfL auch sportlich weiter voran zu bringen. Außerdem freue ich mich natürlich, einige bekannte Gesichter im Verein wiederzusehen."

Verwandte Artikel
Tabellenrechner

FAN-NEWSLETTER

2. Bundesliga

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH