offizielle Webseite

Liveticker

2. Bundesliga

21.06.2014 - 11:23 Uhr


Neu-Fortune Pinto: "Ich bin ein Gewinnertyp"

Sergio da Silva Pinto kehrt von Spanien nach Deutschland zu Fortuna Düsseldorf zurück (© Imago)

Zuletzt spielte der Mittelfeldmann für den Erstligisten UD Levante

Seine erfolgreichste Zeit hatte da Silva Pinto (r.) bei Hannover 96

Düsseldorf - In Portugal wurde er geboren, in Deutschland ist er aufgewachsen und ein erfolgreicher Profi geworden. Nach Stationen bei Schalke 04, Alemannia Aachen und Hannover 96 sowie einem einjährigen Gastspiel bei UD Levante in Spanien kehrt Sergio da Silva Pinto wieder zurück nach Deutschland.

Der 33 Jahre alte Mittelfeldspieler unterschrieb einen Vertrag bei Fortuna Düsseldorf. Im Interview mit bundesliga.de spricht er über seine Ziele mit Fortuna.

bundesliga.de: Sergio da Silva Pinto, nach einem einjährigen Gastspiel in Spanien sind Sie zu Fortuna Düsseldorf und damit nach Deutschland zurückgekehrt. Wie groß war in Spanien Ihre Sehnsucht nach einer Rückkehr nach Deutschland?

Sergio da Silva Pinto: In Spanien war ich nicht sehr glücklich. Ich habe früh gemerkt, dass es nicht passt. Verglichen mit Deutschland ist es ein Riesenunterschied. Ich habe versucht, mich zu akklimatisieren, es hat aber nicht funktioniert. Deswegen war mir früh klar, dass ich die Herausforderung in Düsseldorf wahrnehmen möchte. Ich bin auf alle Fälle froh, wieder in Deutschland zu sein.

bundesliga.de: Wie kam der Kontakt zu Fortuna zu Stande?

Da Silva Pinto: Helmut Schulte kannte ich noch aus meiner Zeit auf Schalke, wir haben uns 1998 zum ersten Mal getroffen, damals habe ich in der U19 gespielt. Auch Sascha Rösler kannte ich, wir haben uns im Vorfeld ausgetauscht und auch er hat nur Gutes erzählt.

bundesliga.de: Was hat den Ausschlag für den Wechsel zu Fortuna gegeben?

Da Silva Pinto: Ich musste nicht lange überlegen, da ich vom ersten Gespräch an ein gutes Gefühl hatte. Ich habe dann mit meiner Familie gesprochen und es hat alles gepasst. Ich wollte die Zeit in Spanien - auch aufgrund meines Alters - nicht in die Länge ziehen und im Sommer einen Cut machen. Ich bin Fortuna daher sehr dankbar.

bundesliga.de: Wie haben Sie Fortunas Weg in den letzten Jahren verfolgt? Wie schätzen Sie den Verein und die Voraussetzungen ein?

Da Silva Pinto: Alle Gespräche waren sehr positiv, ich habe nur Gutes über den Verein gehört. Ich habe ein gutes Gefühl, die Voraussetzungen kommen mir entgegen. In der Arena kommen beispielsweise große Emotionen von den Rängen - das passt gut zu meiner Spielweise.

bundesliga.de: Welche Erwartungen haben Sie?

Da Silva Pinto: Ich möchte so häufig wie möglich spielen. Ich bin ein Gewinnertyp, will immer gewinnen. Ich denke, dass diese Einstellung zur Fortuna passt.

bundesliga.de: Helmut Schulte stellte sie mit den Worten vor: 'Sergio da Silva Pinto ist ein altes Schlachtross, das mit allen Wassern des Profifußballs gewaschen ist, und unserem Spiel Durchsetzungsfähigkeit und Strategie geben wird.' Wie fit fühlen Sie sich mit Ihren bald 34 Jahren?

Da Silva Pinto: So lange ich fit bin, möchte ich weiter Fußballspielen, ich liebe es einfach. Ich bin aber auch ehrlich genug um zu sagen: Wenn in ein paar Jahren der Unterschied zu groß geworden ist, höre ich auf. Ich hoffe, dass Fortuna meine letzte Station im Profifußball ist, aber genauso sehr, dass ich noch ein paar Jährchen habe.

bundesliga.de: Wie schwer wird Ihnen die Umstellung auf die 2. Bundesliga fallen? Welche Qualitäten werden da vor allem gefragt sein?

Da Silva Pinto: Ich denke, dass meine Spielweise in die 2. Bundesliga passt. Ich weiß, dass ich hart spiele, aber nicht unfair. Manchmal ist es nicht einfach mit mir, da ich während eines Spiels immer sehr emotional bin. Das kommt manchmal auch anders rüber, als es gemeint ist. Ich habe in meiner Karriere aber erst ein Mal einen gegnerischen Spieler verletzt, ansonsten hat sich nie jemand beschwert.

bundesliga.de: Fortuna Düsseldorf hat nach Lars Unnerstall und Lukas Schmitz mit Ihnen bereits den dritten Profi mit Bundesliga-Erfahrung geholt. Wie stark schätzen Sie den Kader ein?

Da Silva Pinto: Ich habe in Spanien sehr viele Spiele der Bundesliga und der 2. Bundesliga gesehen. Es steckt viel Potenzial in der Mannschaft, das muss nur zusammengefügt werden, um das Maximum zu erreichen.

bundesliga.de: Kann somit als Saisonziel nur der Aufstieg in die Bundesliga ausgegeben werden?

Da Silva Pinto: Unser Saisonziel ist es, oben mitzuspielen. Wir möchten am Ende das Maximum herausgeholt haben. Dann werden wir sehen, wo wir stehen.

Die Fragen stellte Tobias Gonscherowski

Verwandte Artikel
Tabellenrechner

FAN-NEWSLETTER

2. Bundesliga

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH