offizielle Webseite

Liveticker

2. Bundesliga

24.07.2013 - 08:45 Uhr


SCP siegt gegen Breitenreiters Ex-Club Havelse

Paderborn - Einen souveränen 4:0-Erfolg landete der SCP in einem Testspiel beim Regionalligisten TSV Havelse. Gegen den früheren Verein von Chef-Trainer Andre Breitenreiter waren die Paderborner vor allem zwischen der 25. und 60. Minute dominant. Die Treffer bei hochsommerlichen Temperaturen erzielten Saliou Sane, Patrick Ziegler, Mahir Saglik und Mirnes Pepic.
Breitenreiter gab vor allem den Spielern, die am Wochenende beim Ligaauftakt gegen den 1. FC Kaiserslautern (0:1) nicht über die volle Distanz zum Einsatz kamen, die Möglichkeit zur Präsentation. Bis auf die Innenverteidiger Christian Strohdiek und Patrick Ziegler wechselte er seine Mannschaft in der Halbzeit komplett durch. Stammtorwart Lukas Kruse, die verletzten Alban Meha und Mario Vrancic sowie die Innenverteidiger Uwe Hünemeier und Martin Amedick durften pausieren.

Unmittelbar vor dem Anstoß verabschiedete die TSV, für den die Partie gleichzeitig die Saisoneröffnung darstellte, ihren früheren Coach sowie die Spieler Vucinovic und Sané, die Breitenreiter nach Paderborn begleiteten, offiziell mit Blumen. Vucinovic setzte in der achten Minute auch das erste Ausrufezeichen, als er einen Linksschuss an den Pfosten setzte.

Mit einem Doppelpack nach einer halben Stunde stellte das SCP-Team die Weichen auf Sieg. Zunächst köpfte Sané eine Flanke von Vucinovic mustergültig ein (28.). Dann war Ziegler nach Hereingabe von Daniel Brückner, der die Mannschaft als Kapitän auf den Rasen führte, zur Stelle und erhöhte ebenfalls per Kopf auf 2:0 (31.). Sechs Minuten später traf Vucinovic auch den anderen Pfosten des TSV-Tores.

Direkt nach Wiederanpfiff erhöhte Saglik, der von der Strafraumkante trocken ins rechte Eck einschoss. In der 56. Minute folgte der vierte Treffer, der ein Zusammenspiel von zwei Youngstern war. Tim Welker brachte die Kugel von der rechten Seite in den 5-Meter-Raum, wo Pepic sauber abstaubte. Saglik hätte noch einen drauf setzen können, scheiterte in der 70. Minute jedoch am Pfosten.

"In der Anfangs- und die Schlussphase hat mir etwas Engagement auf dem Platz gefehlt. Dazwischen haben wir den Gegner klar beherrscht und schöne Tore erzielt", bilanzierte Breitenreiter. Am Sonntag steht das nächste Meisterschaftsspiel beim FC Energie Cottbus auf dem Programm, der zum Auftakt am Montag-Abend bei Fortuna Düsseldorf eine Niederlage (1:0) kassierte.

SC Paderborn 07: Lück (46. Burchert), Heinloth (46. Welker), Ziegler, Strohdiek, Scheffer (46. Bertels), Demme (46. Schonlau), Zeitz (46. Krösche), Vucinovic (46. Wemmer), Brückner (46. Pepic), Sane (46. Saglik), ten Voorde (46. Kachunga).

Tore:
0:1 (28.) Sane
0:2 (31.) Ziegler
0:3 (47.) Saglik
0:4 (56.) Pepic
Verwandte Artikel
Stadion-Besuch?
2. Bundesliga

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH