offizielle Webseite

Liveticker

2. Bundesliga

22.01.2014 - 20:01 Uhr


SCP spielt remis gegen Rapid

Side - Im ersten Spiel während des Trainingslager im türkischen Side hat der SC Paderborn gegen den österreichischen Euro League-Teilnehmer Rapid Wien 1:1 unentschieden gespielt. Ein Elfmeter verhinderte den Sieg der Paderborner, die sich trotz der anstrengenden Trainingseinheiten spielfreudig und laufstark präsentierten.

Mit einer Kombination setzte der SCP das erste Ausrufezeichen der Begegnung. Mario Vrancic spielte den Ball in der 18. Minute direkt in den Lauf von Alban Meha, der nach einem Alleingang den besser postierten Elias Kachunga bediente. Kachunga hatte keine Probleme, den mustergültigen Querpass zur 1:0-Führung über die Linie zu bugsieren. Kurz vor der Pause wertete der Schiedsrichter einen Zweikampf im Strafraum als Foul, Hoffmann glich für den österreichischen Erstligisten aus.

Nach dem Wechsel entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem die Paderborner weitere gute Einschussmöglichkeiten hatten. Einmal scheiterte Rick ten Voorde nur knapp, dann schoss Saliou Sane wenige Zentimeter am gegnerischen Tor vorbei.

SC Paderborn: Lück, Wemmer (46. Heinloth), Hünemeier (46. Strohdiek), Amedick (46. Welker), Hartherz (46. Brückner), Bakalorz (46. Schonlau), Vrancic (46. Pepic), Vucinovic (46. Wurtz), Meha (46. Koc), Saglik (46. ten Voorde), Kachunga (46. Sane)

Tore: 1:0 Kachunga (18.), 1:1 Hoffmann (42.)

Verwandte Artikel
Stadion-Besuch?
2. Bundesliga

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH