offizielle Webseite

Liveticker

2. Bundesliga

11.02.2014 - 13:02 Uhr


Rekord-Strafe für Cottbus

Cottbus - Der FC Energie Cottbus ist für das Fehlverhalten von Zuschauern in mehreren Fällen von der DFB-Sportgerichtsbarkeit mit einer zu zahlenden Strafe von 40.000 Euro belegt worden. Dies ist die höchste Summe, die der Verein jemals in diesem Segment aufbringen musste. Seit 2011 wurde der FCE somit zu insgesamt 120.000 Euro Strafe verurteilt.

Für pyrotechnische Vorfälle im Gästeblock bei den Auswärtsspielen in Dresden und in Magdeburg sowie für verunglimpfende Rufe auf der Nordwand im Heimspiel gegen Ingolstadt gab es nun das summierte Strafmaß. Bisher hat der FC Energie Cottbus in diesem Zusammenhang sieben Personen ermittelt und identifiziert, die Haus- und Betretungsverbote erhalten und gegen die der Verein zivilrechtliche Schritte einleitet.

"Die Strafe ist mindestens so alarmierend wie die Tatsache, dass sich unter den identifizierten Stadionbesuchern auch junge Erwachsene befinden. Wie sehr sie damit nicht nur unserem Verein sondern auch ihrer persönlichen Zukunft schaden, ist erschreckend“, erklärt Geschäftsführer Normen Kothe.

Verwandte Artikel
Tabellenrechner

FAN-NEWSLETTER

2. Bundesliga

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH