offizielle Webseite

Liveticker

2. Bundesliga

10.01.2014 - 11:45 Uhr


Paderborn bindet Manager Born langfristig

Paderborn - Unmittelbar zu Beginn der Vorbereitung auf die Rückrunde hat der SC Paderborn eine wichtige Personalie geklärt. Michael Born, der mit einer kurzen Unterbrechung seit 1996 an verantwortlicher Stelle für den Verein tätig ist, hat seinen Vertrag als Manager Sport um zwei Jahre verlängert und bleibt dem Club damit mindestens bis zum 30. Juni 2016 erhalten.

Nach seinem Studium der Sportwissenschaften an der Sporthochschule in Köln und einer ersten Anstellung im Sportamt der Stadt Paderborn baute Born als Leiter der Geschäftsstelle und Geschäftsführer schrittweise professionelle Strukturen beim damaligen Drittligisten TuS Paderborn-Neuhaus auf. Damit schuf er wesentliche Grundlagen, die den Aufstieg des umbenannten SC Paderborn 07 in die 2. Bundesliga im Jahr 2005 ermöglichten.

Born: "Ich möchte die gute Entwicklung des Vereins weiter vorantreiben"

In der 2. Bundesliga zeichnete er bis zum Jahr 2008 als Geschäftsführer Sport verantwortlich für die sportliche Entwicklung der Profimannschaft. Nach einem Wechsel zum FC Carl Zeiss Jena kehrte Born zur Saison 2011/2012 als Manager Sport zum SCP zurück.Trotz vergleichsweise geringer finanzieller Mittel gelangen dem Verein unter seiner sportlichen Regie sehr gute Ergebnisse und Platzierungen in der 2. Bundesliga.

"Wir freuen uns über die Vertragsverlängerung und auf die weitere Zusammenarbeit mit Michael Born. Mit seinem unermüdlichen Engagement, seinem Fachwissen und seinem Auge für Talente hat er zentrale Beiträge zu unserem sportlichen Erfolg geleistet. Seine gelungenen Transfers in den vergangenen Jahren haben auch zu einer positiven wirtschaftlichen Entwicklung des SCP geführt", kommentiert Präsident Wilfried Finke die erfolgreichen Verhandlungen.

Born freut sich auf die Fortsetzung seiner Arbeit in Paderborn: "Der SCP hat sich gerade in der jüngeren Vergangenheit zu einem Verein entwickelt, der durch die Ausbildung von Talenten und die Heranführung von jungen Spielern aus unteren Spielklassen an die 2. Bundesliga überzeugen konnte. Diesen Weg möchte ich gemeinsam mit den anderen Verantwortlichen im Club fortsetzen und die Entwicklung des Vereins weiter vorantreiben". 

Verwandte Artikel
Stadion-Besuch?
2. Bundesliga

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH