offizielle Webseite

Liveticker

2. Bundesliga

05.07.2013 - 23:41 Uhr


Müde Fortunen unterliegen dem FC Basel

Grentchen - Die Fortuna hat ihr erstes Testspiel in der Sommervorbereitung verloren. Gegen den Schweizer Meister und Europaleague Halbfinalisten FC Basel unterlag das Team von Cheftrainer Mike Büskens mit 0:3 (0:1). In der Auftaktpartie des Uhrencups 2013 machten sich bei den müden Flingeranern die harten Trainingseinheiten der vergangenen Tage sichtlich bemerkbar, während der FCB, der bereits kommende Woche in die neue Saison startet, deutlich spitziger wirkte.
Mehr als 4000 Zuschauer hatten sich am Freitag in das Heimatstadion des FC Grentchen eingefunden um die Partie zwischen dem Schweizer Meister FC Basel und der Fortuna zu verfolgen. Bei strahlendem Sonnenschein sahen die Fans einen Blitzstart der Eidgenossen - bereits in der 7. Spielminute herrschte kurzzeitig Unordnung im F95-Strafraum, die Darko Jevtic sofort nutzte und früh zum 1:0 einnetzte.

Halloran trifft den Pfosten



In einer Phase, in der man als Zuschauer das Gefühl hatte, der Ausgleich sei lediglich eine Frage der Zeit, schlug der FC Basel eiskalt zu. Acht Minuten nach seiner Einwechslung sorgte Veljko Simic einen Moment der Unachtsamkeit der Fortuna Abwehr um das 2:0 zu markieren (68.). In der Folge schienen die eh schon schweren Beine der Flingeraner noch ein wenig schwerer zu werden.

Der Europaleague-Halbfinalist aus Basel ließ jetzt Ball und Gegner laufen und tauchte immer wieder gefährlich vor dem Tor von Michael Rensing auf. Diese Überlegenheit nutzte dann in der 78. Minute der ebenfalls eingewechselte Arlind Ajeti zum 3:0. In der Schlussphase sprang für die Fortuna dann noch ein Pfostenschuss durch Bein Halloran (81.) und ein Abseitstreffer von Gerrit Wegkamp (85.) heraus. Am Ende verlor die Fortuna in der Höhe ein wenig unverdient gegen den FC Basel den Auftakt zum traditionsreichen Uhrencup mit 0:3.

Cheftrainer Mike Büskens: "Man hat früh gesehen, dass der FC Basel deutlich weiter in seiner Saisonvorbereitung ist als wir. Sie starten bereits nächste Woche in die neue Spielzeit, während wir mittendrin in unserer Vorbereitung stecken. Wir waren heute besonders in den Punkten Spritzigkeit und Gedankenschnelligkeit dem Gegner unterlegen. Allerdings ist dies den harten Trainingseinheiten der letzten Tagen und somit der Müdigkeit der Jungs geschuldet. Dennoch hätte ich mir den ein oder anderen vermeidbaren Fehler weniger gewünscht."


Fortuna Düsseldorf: Rensing - Balogun (46. Levels), Latka, Bomheuer, Ramirez - Bolly (62. Halloran) Bodzek, Lambertz (73. Fink), Bellinghausen - Reisinger (79. Wegkamp), Schahin (60. Kenia)
Verwandte Artikel
Tabellenrechner

FAN-NEWSLETTER

2. Bundesliga

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH