offizielle Webseite

Liveticker

2. Bundesliga

16.08.2013 - 16:00 Uhr


Köln: Peszko-Wechsel ist geplatzt

Der Wechsel von Slawomir Peszko zum FC Parma mit gleichzeitige Leihe zu Köln ist gescheitert

Der Wechsel von Slawomir Peszko zum FC Parma mit gleichzeitige Leihe zu Köln ist gescheitert

Köln - Der Wechsel von Slawomir Peszko auf Leihbasis zum 1. FC Köln kommt nicht zustande. Nachdem auch bis Freitag (16.08) die für eine Spielberechtigung erforderlichen Unterlagen beim 1. FC Köln nicht eingegangen waren, erklärte FC-Geschäftsführer Jörg Schmadtke einen möglichen Transfer des Spielers für gescheitert.
Der 1. FC Köln hat bis zuletzt auf ein Zustandekommen des Transfers des Spielers zum FC Parma mit gleichzeitiger Ausleihe zu Köln, an dem mehrere Parteien beteiligt waren, hingewirkt. Dem Club gegenüber gemachte Zusagen wurden bedauerlicherweise aber nicht eingehalten.

Sportdirektor Jörg Schmadtke zeigte sich über den geplatzten Transfer enttäuscht: "Beim Transfer waren mehrere Parteien beteiligt, die zunächst Ideen entwickelt haben, wie eine Lösung für den Spieler aussehen könnte. Unser Standpunkt hat sich dabei bis zuletzt nicht verändert. Man muss aber festhalten, dass sich auf den anderen Seiten in der Zwischenzeit Versprechungen nicht eingehalten wurden. Mir tut der Spieler sehr leid, denn dahinter steht ein Mensch, der gerne seinem Beruf nachgehen möchte und das nicht kann."

Slawomir Peszko absolvierte bis 2012 insgesamt 43 Bundesligaspiele für den FC, in denen er zwei Tore erzielte. In der vergangenen Spielzeit war der 25-malige polnische Nationalspieler an den englischen Zweitligisten Wolverhampton Wanderers ausgeliehen. Seit dem 31. Juli trainierte Slawomir Peszko mit der Lizenzspielermannschaft des 1. FC Köln.
Verwandte Artikel
Tabellenrechner

FAN-NEWSLETTER

2. Bundesliga

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH