offizielle Webseite

Liveticker

2. Bundesliga

19.05.2014 - 19:35 Uhr


Kratz von Braunschweig nach Sandhausen

Sandhausen - Nach Marc Pfertzel (Union Berlin/Abwehr), Aziz Bouhaddouz (Bayer 04 Leverkusen II/Angriff) und Robert Zillner (SpVgg Greuther Fürth/Mittelfeld) verpflichtete der SV Sandhausen Kevin Kratz von Eintracht Braunschweig.

Der 1,73 Meter große mittlere Mittelfeldakteur stieg in der vergangenen Saison mit der Eintracht in die Bundesliga auf und ist jetzt nach einjähriger Zugehörigkeit mit den Braunschweiger wieder abgestiegen. Im Januar wurde der frühere Leverkusener 27 Jahre alt. Nach der Juniorenzeit, überwiegend in Leverkusen, spielte er von 2006 bis 2009 bei der zweiten Garnitur der Bayer-Elf und wechselte danach für drei Jahre zu Alemannia Aachen.

Im zweiten Anlauf klappt der Transfer

Dort kam genau wie bei Timo Achenbach und Seyi Olajengbesi allerdings die Insolvenz auf dem Tivoli dazwischen, sodass Kevin Kratz seine Zelte bei Eintracht Braunschweig aufschlug. In der jetzt abgelaufenen Saison brachte es der in Eschweiler geborene Kratz auf 15 Bundesligaeinsätze. Sein Vertrag läuft am 30. Juni 2014, sodass er ablösefrei an den Hardtwald wechselt. Beim kurpfälzer Zweitligist unterschrieb er einen Zweijahresvertrag bis 30. Juni 2016.

"Wir sind froh, dass es uns im zweiten Anlauf doch noch gelungen ist, Kevin nach Sandhausen zu holen", gab Geschäftsführer Otmar Schork so viel bekannt, "dass wir damals in Aachen schon an dem Mittelfeldakteure dran waren". Alois Schwartz hofft auf ein Beleben des Angriffsspiels: "Kevin ist in der Lage, einem Spiel die Impulse geben zu können, die wir ab und zu vermissten."

Verwandte Artikel
Tabellenrechner

FAN-NEWSLETTER

2. Bundesliga

© 2015 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH