offizielle Webseite

Liveticker

2. Bundesliga

16.11.2013 - 12:37 Uhr


Keine Tore in Osnabrück

Osnabrück - Wenig Chancen auf beiden Seiten ergeben nach 90 Minuten ein 0:0 im Testspiel des DSC Arminia Bielefeld beim VfL Osnabrück.
Entgegen seiner Ankündigung setzte DSC-Trainer Stefan Krämer doch nicht auf eine Doppelspitze, sondern auf Francky Sembolo als einzigen Stürmer in einem 4-2-3-1-System. Krämer probierte dennoch viel aus. So agierten Christian Müller und Stephan Salger auf der Doppelsechs und Testspieler Omar Colley kam in der Innenverteidigung zum Einsatz. Trotz dieser uneingespielten Formation stand der DSC zumeist sicher in der Defensive. Chancen waren auf beiden Seiten eher selten.

Die beste Gelegenheit für Arminia hatte in der ersten Halbzeit Patrick Schönfeld. Seinen Schuss aus 20 Metern lenkte VfL-Torhüter Frank Lehmann jedoch klasse zur Ecke. Auf der Gegegensiete war Ortega Moreno bei Chancen von Pascal Testroet und Michael Blum zur Stelle, sodass es mit einem leistungsgerechten 0:0 in die Kabine ging.

In der zweiten Halbzeit zeigten beide Teams etwas mehr Zug zum Tor. Bei Arminia agierte Tim Jerat nach der Pause auf der Doppelsechs, während Christian Müller als hängende Spitze agierte. Müller war es auch, der in der 61. Minute die Führung auf dem Kopf hatte, den Ball jedoch neben das Osnabrücker Tor setzte. Auch Anass Achahbar verfehlte mit einem Kopfball nach einem Eckball die sichere Führung für Arminia. Für die Gastgeber traf Nicolas Feldhahn einmal den Pfosten und einmal das Außennetz. Zudem parierte Stefan Ortega Moreno einen sehensewerten Volleyschuss von David Pisot, sodass es auch nach 90 Minuten beim 0:0 blieb.

DSC Arminia Bielefeld: Ortega Moreno - Strifler, Burmeister, Colley, Lorenz - Müller, Salger - Hille (46. Appiah), Jerat (70. Riese), Schönfeld (61. Achahbar) - Sembolo.

Tore: Fehlanzeige

Zuschauer: 1.242
Verwandte Artikel
Tabellenrechner

FAN-NEWSLETTER

2. Bundesliga

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH