offizielle Webseite

Liveticker

2. Bundesliga

12.03.2014 - 10:33 Uhr


FSV-Lazarett lichtet sich

Frankfurt - Das Lazarett des FSV Frankfurt beginnt sich zu lichten. Kapitän Björn Schlicke und Marc Heitmeier trainieren wieder mit der Mannschaft. Weitere Rückkehrer sind in Sicht.

Schlicke kehrte nach überstandener Gehirnerschütterung wieder ins Mannschaftstraining zurück. Auch Marc Heitmeier, der am Sonntag wegen Kreislaufproblemen ausgewechselt werden musste, konnte das Training in normaler Form wieder aufnehmen.

Marc Kruska absolvierte Kraft- und Lauftraining. Geplant ist jedoch, dass er am Mittwoch - wenn er seine Adduktorenbeschwerden überwunden hat - wieder auf den Platz zurückkehrt. Im Kraftraum und bei physiotherapeutischer Behandlung waren auch Nestor Djengoue und Jannis Pellowski mit ihren Bänderverletzungen und Marcel Kaffenberger (Beckenkammprellung). Odise Roshi und Emre Nefiz fehlten wegen Krankheit.

Zafer Yelen war erstmals nach seiner Verletzung wieder auf dem grünen Rasen aktiv und absolvierte fleißig Koordinationsübungen. Wann der Mittelfeldspieler wieder mit der Mannschaft trainieren kann, ist noch völlig offen.

 

Verwandte Artikel
Tabellenrechner

FAN-NEWSLETTER

2. Bundesliga

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH