offizielle Webseite

Liveticker

2. Bundesliga

04.02.2014 - 18:35 Uhr


Fortuna verliert knapp gegen Dortmund

Dortmund - Als Generalprobe für das erste Pflichtspiel im neuen Jahr beim TSV 1860 München (Montag, 10. Februar, ab 20 Uhr im Live-Ticker) trat die Fortuna am Dienstagnachmittag zu einem Trainingsspiel bei Borussia Dortmund an. Die Mannschaft von Cheftrainer Lorenz-Günther Köstner unterlag dem Deutschen Vize-Meister mit 3:4.

Der Champions-League-Finalist aus dem Vorjahr war von Beginn an Herr im Haus: Während F95-Keeper Fabian Giefer Marco Reus nach fünf Minuten noch stoppen konnte, zappelte der Ball wenige Augenblicke später im Netz, als Henrikh Mkhitaryan sich auf der rechten Seite durchsetzen konnte, das Leder in die Mitte passte und Reus eiskalt zur Führung traf (8.). Giefer stand weiter im Blickpunkt, zunächst prüfte ihn Robert Lewandowski (10.), dann war er gegen Mkhitaryan zur Stelle (12.).

Nach 17 Minuten zeigten sich auch die Rot-Weißen zum ersten Mal vor dem gegnerischen Tor: Kapitän Andreas Lambertz versuchte es aus der Distanz, doch der abgefälschte Ball ging über das Gehäuse von Mitch Langerak. Nach der anschließenden Ecke musste der Australier jedoch hinter sich greifen. Nach einer Ecke von Tugrul Erat auf den kurzen Pfosten erzielte Martin Latka den Ausgleich. Dieser Treffer tat den Düsseldorfern gut, die fortan besser im Spiel waren. So versuchte es Charlison Benschop aus der Distanz, verfehlte das Ziel jedoch deutlich. Dennoch konnte der Zweitligist das Ergebnis nur bis zur 38. Minute halten, dann schlug Marcel Schmelzer nach Vorarbeit von Reus zum 2:1 zu. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Kabinen.

Liendl debütiert für Düsseldorf

Im zweiten Durchgang feierte Winter-Neuzugang Michael Liendl, der am letzten Tag der Transferperiode vom Wolfsberger AC an den Rhein wechselte, sein Debüt im F95-Trikot. Der Österreicher ersetzte seinen Landsmann Erwin Hoffer und agierte hinter der einzigen Spitze Benschop. Doch zunächst war die Defensive der Gäste gefragt, die allerdings nicht verhindern konnte, dass Pierre-Emerick Aubameyang Jonas Hofmann in Szene setzte, der auf 3:1 erhöhen konnte (63.). Aber die Fortunen ließen die Köpfe nicht hängen - im Gegenteil: Nach einem schönen Konter legte Tugrul Erat den Ball auf Benschop ab, der nur den Pfosten traf (66.).

Das war gleichzeitig der Startschuss einer Aufholjagd: Erst traf Timm Golley nach einem Flankenlauf von Erat per Volleyschuss zum 2:3 (75.), dann nutzte Oliver Fink einen Abpraller nach einem Liendl-Freistoß zu einem Schuss aus 14 Metern zum Ausgleich (77.). Doch die Schwarz-Gelben konnten erneut zurückschlagen: Nach einem Fehlpass aus der Fortuna-Abwehr schaltete der BVB schnell um und traf erneut durch Hofmann - 4:3 (82.). Dabei blieb es dann auch.

Lorenz-Günther Köstner: "Wir haben gegen eine deutsche Spitzenmannschaft gespielt, die vor allem von ihrer Schnelligkeit lebt. Es war ein Segen für uns, dass die Dortmunder in einer hervorragenden Besetzung gespielt haben. Dennoch muss ich sagen, dass zwei von den vier Gegentreffern vermeidbar waren. Wir haben uns ordentlich verkauft, auch wenn mir noch ein wenig Aggressivität gefehlt hat."

Dortmund: Langerak - Piszczek (46. Kirch), Friedrich (46. Sokratis), Hummels (46. Sarr), Schmelzer (46. Dudziak) - Kehl (46. Bender), Jojic (46. Sahin) - Großkreutz (46. Hofmann), Mkhitaryan (46. Ducksch), Reus (46. Aubemeyang) - Lewandowski (46. Schieber)

Fortuna: Giefer - Balogun (46. Levels), Bodzek, Latka, Schmidtgal (46. Weber) - Erat, Fink, Lambertz (71. Paurevic), Halloran (71. Golley, 85. Gianniotas) - Benschop, Hoffer (46. Liendl)

Schiedsrichter: Sascha Stegemann

Tore: 1:0 Reus (8.), 1:1 Latka (18.), 2:1 Schmelzer (38.), 3:1 Hofmann (63.), 3:2 Golley (75.), 3:3 Fink (77.), 4:3 Hofmann (82.)

Verwandte Artikel
Tabellenrechner

FAN-NEWSLETTER

2. Bundesliga

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH