offizielle Webseite

Liveticker

2. Bundesliga

18.06.2014 - 18:03 Uhr


St. Pauli leiht HSV-Verteidiger Sobiech aus

Lasse Sobiech (l.) war in der vergangenen Saison zehn Mal für den Hamburger SV im Einsatz (© Imago)

Hamburg - Ein alter Bekannter kommt zurück ans Millerntor: Der FC St. Pauli leiht Innenverteidiger Lasse Sobiech für ein Jahr vom Stadtrivalen Hamburger SV aus. Darauf verständigten sich Sportdirektor Rachid Azzouzi und der ehemalige U21-Nationalspieler. Der 23-Jährige spielte bereits in der Saison 2011/12 für die Kiez-Kicker.

Damals kam er in der 2. Bundesliga 13 Mal zum Einsatz (ein Tor) und spielte ein Mal im DFB-Pokal. Danach wechselte der damals von Borussia Dortmund ausgeliehene Abwehrspieler nach Fürth. Für die SpVgg stand er in der Bundesliga 24 Mal auf dem Platz (zwei Tore). Nach dem Gastspiel in Franken wechselte er zum Hamburger SV, für den er in der vergangenen Saison zehn Einsätze in der Bundesliga (ein Tor) und zwei im Pokal bestritt.

"Froh, dass es geklappt hat"

"Wir haben mit Lasse einen Spieler verpflichten können, der den Verein bestens kennt, über Bundesligaerfahrung verfügt und uns somit ohne Eingewöhnungszeit sofort weiterhelfen wird. Er verfügt über ein sehr gutes Kopfballspiel sowohl in der Defensive als auch in der Offensive. Zudem ist er sehr zweikampfstark und hat eine gute Spieleröffnung. Lasse wollte trotz anderer Anfragen nur zu uns kommen. Wir sind sehr froh, dass es geklappt hat", erklärte Sportdirektor Rachid Azzouzi.

Sobiech selbst sagte: "Ich habe hier - trotz meiner Verletzung - ein sehr schönes Jahr gehabt und mich sehr wohl gefühlt. Außerdem kenne ich noch einige Spieler und auch Mitarbeiter aus der Geschäftsstelle. Ich freue mich sehr, dass ich wieder zurück bin und natürlich auf die sportliche Herausforderung aber auch auf die Leute im Verein."

Verwandte Artikel
Tabellenrechner

FAN-NEWSLETTER

2. Bundesliga

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH