offizielle Webseite

Liveticker

2. Bundesliga

03.03.2014 - 16:40 Uhr


Entwarnung bei Schlicke, Pause für Epstein

Frankfurt/Main - Björn Schlicke ist am Montag aus der stationären Behandlung des Uni-Klinikums Erlangen entlassen worden. Der Kapitän des FSV Frankfurt wurde nach einem Zusammenprall im Auswärtsspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth mit Verdacht auf Gehirnerschütterung und zu weiteren Untersuchungen ins Klinikum eingeliefert.

"Wir sind froh, dass die Ärzte bei Björn zunächst Entwarnung gegeben haben und er das Krankenhaus verlassen darf. Um sicherzugehen, dass er wieder rundum fit und einsatzfähig ist, werden in Frankfurt noch weitere Untersuchungen folgen", erklärte FSV-Geschäftsführer Sport Uwe Stöver. Für Dienstagnachmittag ist daher ein Termin bei einem Frankfurter Neurologen vorgesehen.

Beckenprellung bei Epstein

Schlickes Mannschaftskollege Denis Epstein muss hingegen zunächst pausieren. Er musste beim Spiel gegen die Spielvereinigung ebenfalls frühzeitig mit einer Beckenprellung den Platz verlassen.

"Denis befindet sich zunächst in Behandlung unserer physiotherapeutischen Abteilung. Es gilt abzuwarten, wie sich der Heilungsprozess entwickelt und wann er wieder im Mannschaftstraining dabei sein kann", berichtet Stöver über die weitere Vorgehensweise.

Verwandte Artikel
Tabellenrechner

FAN-NEWSLETTER

2. Bundesliga

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH