offizielle Webseite

Liveticker

2. Bundesliga

19.07.2013 - 18:00 Uhr


Dynamo gegen Köln: Alle gegen Ujah

Für Dynamo gilt es ihn zu stoppen: Anthony Ujah erzielte in den beiden Aufeinandertreffen der vergangenen Saison, alle drei Treffer der Kölner

Der 1. FC Köln gewann das letzte Kräftemessen der beiden mit 2:0 in Dresden - es war die einzige Dynamo-Heimpleite im Kalenderjahr 2013

Damit die Trauer diesmal ausbleibt, muss Dynamo an der Defensive arbeiten. Die Dresdner spielten in der Zweiten Liga gegen die "Geißböcke" aus Köln noch nie zu null

München - In der zweiten Samstags-Partie zum Zweitligastart steckt eine Menge Renovierungsarbeit. Der sächsische Traditionsclub Dynamo Dresden empfängt den 1. FC Köln (Samstag, ab 15:15 Uhr im Live-Ticker). Während die Dresdner, die den Klassenerhalt erst in der Relegation schafften, nicht nur sportlich eine Runderneuerung anstreben, befinden sich die "Geißböcke" um Neu-Trainer Peter Stöger noch im Neuaufbau. Nach einer verkorksten Hinrunde verpassten die Domstädter in der vergangenen Saison den Aufstieg, gelten 2013/2014 aber dennoch als heißer Anwärter auf einen der ersten drei Plätze.
Eine Hinrunde, wie sie der 1. FC Köln in der vergangenen Spielzeit erlebte, darf es in der neuen Saison unter dem österreichischen Trainer Peter Stöger nicht mehr geben. Dafür soll besonders der nun vom 1. FSV Mainz 05 fest verpflichtete Anthony Ujah sorgen. Der 22 Jahre alte Nigerianer markierte letzte Saison 13 Treffer in 28 Spielen für die Kölner, richtet den Fokus aber mehr auf die Mannschaft als auf sich selbst: "Für mich ist es wichtiger, dass die Mannschaft aufsteigt - und nicht, dass ich Torschützenkönig werde", sagt Ujah und gibt damit die Richtung für die neue Spielzeit vor.

Kölner in der Favoritenrolle



Ein Sieg zum Auftakt in Dresden würde die Kölner Ambitionen untermauern. Einfach wird dieses Unterfangen gegen die heimstarken Elbstädter aber nicht. Besonders angesichts der Kulisse. Die Dynamo-Fans sind für ihre Unterstützung bekannt. Nur eines der acht Heimspiele im Kalenderjahr 2013 ging verloren - und das ausgerechnet mit 0:2 gegen den 1. FC Köln. Ujah erzielte damals beide Tore, ist sich aber sicher: "Das Spiel wird in dieser frühen Phase der Saison für beide Teams schwieriger werden als das letzte".

Köln-Trainer Stöger sieht seine Mannschaft " körperlich fit und gut aufgestellt" und Kapitän Miso Brecko freut sich auf den Punktspielauftakt: "Die Vorbereitung war hart. Umso mehr freuen wir uns, dass wir nun endlich um Punkte spielen können. Hoffentlich werden es drei". Neuzugang Marcel Risse sieht der Dresdner Kulisse entspannt entgegen: "Bei unseren Heimspielen ist es noch einmal lauter als es am Samstag in Dresden werden wird. Daher sollte die Stimmung im Glücksgas-Stadion für uns kein Problem sein." Nicht mit an Bord werden in Dresden Sascha Bigalke, Fabian Schnellhardt, Adil Chihi, Kacper Przybylko und Bruno Nascimento sein.

Dynamo will die Überraschung



Auch Dynamo Dresden will sich nach der dramatischen Relegation in der neuen Saison von den Abstiegsplätzen fernhalten, wie Torwart Benjamin Kirsten erklärt: " Wir werden als Mannschaft alles dafür geben, dass wir unser Ziel Klassenerhalt so schnell wie möglich erreichen werden, um nicht noch einmal so ein dramatisches Saisonfinale zu erleben".

Der Respekt vor den Kölnern ist groß, dennoch wollen die Dresdner den Auftaktsieg. Kirsten erwartet zwar "ein umkämpftes und intensives Spiel", sieht das Kräftemessen gegen den Aufstiegsaspiranten aber auch als Prüfstein: " Für uns wird dieses Spiel direkt die erste große Herausforderung, die wir vor eigenem Publikum mit der Unterstützung unserer Anhänger im Rücken natürlich annehmen werden. Wir wollen gewinnen und werden alles dafür geben".

Soll ein Sieg gelingen, muss besonders die Defensive funktionieren. Dynamo spielte in der Zweiten Liga gegen den FC noch nie zu null. Anders als die Kölner, können die Dresdner allerdings den Zweitliga-Auftakt ohne verletzungsbedingte Ausfälle in Angriff nehmen.

Fakten zum Spiel und mögliche Aufstellungen

Schiedsrichteransetzungen
Verwandte Artikel
Stadion-Besuch?
2. Bundesliga

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH