offizielle Webseite

Liveticker

2. Bundesliga

23.09.2013 - 15:17 Uhr


Düsseldorf am Millerntor gefordert

Heißer Kampf: Fin Bartels (r.) und der FC St. Pauli empfangen Fortuna Düsseldorf mit Andreas Lambertz (l.)

Fortunas Trainer Mike Büskens blickt mit Freude auf die Atmosphäre am Millerntor

St. Pauli gewann vier der fünf Heimspiele und will den Trend nach oben bestätigen

Hamburg - Fortuna Düsseldorf hat im Abendspiel beim FC St. Pauli einen harten Brocken vor der Brust. Fortunas Cheftrainer Mike Büskens geht die Aufgabe am Millerntor (ab 20 Uhr im Live-Ticker) trotz wachsendem Druck mit viel Freude an. Die Kiezkicker wollen ihrerseits den vierten Sieg im fünften Heimspiel bejubeln und sich in der oberen Tabellenregion festsetzen.
"Auf diese Atmosphäre sollte man sich doch freuen. Das macht den Fußball auch aus", unterstrich Büskens. Ohne Zweifel wartet auf die Düsseldorfer am Kiez eine besondere Stimmung.

"St. Pauli und das Millerntorstadion sind Kult"



"St. Pauli und das Millerntorstadion sind einfach Kult. Die Leute dort unterstützten den Verein. Egal, in welcher Lage das Team ist, die Fans stehen immer dahinter", fand der Düsseldorfer Coach viel Lob für den Kontrahenten und seine Anhänger.

"Mit John Verhoek spielen sie mit einer tiefen Spitze. Die drei Spieler dahinter sind sehr variabel. Auf der Sechserposition agiert mit Fabian Boll ein echter Leader, der St. Pauli verkörpert", erklärt Büskens. Aktuell belegt Fortuna nur den 16. Tabellenplatz und reist mit einer schwachen Bilanz an.

Gegen kein anderes Team kassierte man in der 2. Liga so viele Niederlagen (sieben) und Gegentore (23) wie gegen die Mannschaft von Trainer Michael Frontzeck. Sein Gegenüber muss auf die verletzten Martin Latka, Leon Balogun, Axel Bellinghausen und Charlison Benschop verzichten. Auch Heinrich Schmidtgal und Mathis Bolly sind noch nicht wieder fit und stehen Büskens beim Auswärtsspiel nicht zur Verfügung.

Konstanz soll her



Der FC St. Pauli will seine Heimstärke fortsetzen, bei fünf Partien vor heimischem Publikum ging man vier Mal als Gewinner vom Rasen. Trainer Frontzeck erwartet einen "individuell stark besetzten Bundesliga-Absteiger" aus Düsseldorf. Dennoch soll gegen die schwächelnden Fortunen endlich die nötige Konstanz her.

Bislang gab es weder zwei Siege in Folge, noch zwei Niederlagen oder zwei Remis in Serie. Gegen den 16. der 2. Bundesliga werden gleich mehrere Spieler fehlen. Florian Mohr, Sebastian Schachten und Dennis Daube, die sich alle noch im Aufbautraining befinden, müssen passen.

Fakten zum Spiel und mögliche Aufstellungen

Schiedsrichteransetzungen
Verwandte Artikel
Stadion-Besuch?
2. Bundesliga

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH