offizielle Webseite

Liveticker

2. Bundesliga

08.01.2014 - 10:28 Uhr


Demme geht, Bakalorz kommt

Paderborn - Der SC Paderborn meldet Einen noch vor Beginn der Vorbereitung auf den zweiten Teil der Saison 2013/2014 einen doppelten Transfer. Dabei geht es um die Position im zentralen, defensiven Mittelfeld. Diego Demme wird Paderborn zum Drittligisten RB Leipzig verlassen, dafür kommt Marvin Bakalorz vom Bundesligisten Eintracht Frankfurt.

Bakalorz begann seine fußballerische Karriere nach seinen Jugendvereinen TGS Jügesheim, TSV Raesfeld und Westfalia Gemen in der Saison 2006/2007 bei Preußen Münster. Von dort aus wechselte er im Sommer 2010 zu Borussia Dortmund und vor der Spielzeit 2013/2014 zu Eintracht Frankfurt, wo er einen Vertrag bis zum 30. Juni 2015 unterschrieb.

Zurück in die gewohnte Umgebung

Neben zahlreichen Einsätzen in der A-Jugend Bundesliga und in der Regionalliga bringt Bakalorz die Erfahrung von 31 Spielen in der 3. Liga (6 Tore), drei Partien in der Bundesliga und einem Einsatz in der Europa League (am 12. Dezember 2013 mit Eintracht Frankfurt gegen Apoel Nikosia) mit an die Pader. Der Sohn des früheren Bundesliga-Profis Dirk Bakalorz wird zunächst bis zum 30. Juni 2014 ausgeliehen und erhält im SCP-Team die Rückennummer 6.

Für Chef-Trainer André Breitenreiter ist Bakalorz ein wertvoller Neuzugang: "Aufgrund der Ausleihe von Manuel Zeitz und des möglichen Wechsels von Diego Demme hatten wir im defensiven Mittelfeld Handlungsbedarf. Marvin ist ein optimal ausgebildeter Spieler mit einem sehr guten Kopfballspiel, der noch nicht am Ende seiner Entwicklung steht. Damit passt er bestens in unseren Kader".

Demme verabschiedet sich in die 3. Liga

Im Gegenzug wird Demme den SCP nach zwei Jahren verlassen. Der Mittelfeldspieler war im Januar 2012 von Arminia Bielefeld zum SCP gewechselt und reifte hier zum etablierten Zweitliga-Akteur. In der laufenden Saison kam Demme in 17 von 19 Meisterschaftsspielen zum Einsatz. Nun will er mithelfen, dass RB Leipzig den angepeilten Aufstieg in die 2. Bundesliga schafft.

"Wir danken Diego für seinen Einsatz in Paderborn und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute. Da sein Vertrag zum Saisonende auslief und er ohnehin den Verein wechseln wollte, haben wir seinem Wunsch nach einer vorzeitigen Vertragsauflösung gegen Zahlung einer attraktiven Transferentschädigung zugestimmt", erläutert Manager Sport Michael Born.

Verwandte Artikel
Tabellenrechner

FAN-NEWSLETTER

2. Bundesliga

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH