offizielle Webseite

Liveticker

2. Bundesliga

13.02.2014 - 15:34 Uhr


Stuff verlässt Union am Saisonende

Berlin - Christian Stuff wird den 1. FC Union Berlin nach acht Jahren am Ende der Saison verlassen. Der Vertrag des 31-Jährigen Stuff endet am 30. Juni und wird nicht verlängert. Der Abwehrspieler war im Sommer 2006 zum damaligen Regionalligisten an die Alte Försterei gewechselt und prägte den sportlichen Aufschwung der folgenden Jahre entscheidend mit. 

Mit derzeit 236 Pflichtspielen ist Stuff nach Jan Glinker (247) und Torsten Mattuschka (281) der Spieler mit den drittmeisten Einsätzen für Union aus dem aktuellen Kader. In der laufenden Spielzeit kam er bislang sieben Mal zum Einsatz.

"Es muss kein Abschied für immer sein"

"Für mich geht hier ein ganz besonderer Abschnitt meiner Karriere zu Ende. In den letzten Wochen war allmählich abzusehen, dass es im Sommer hier für mich nicht mehr weitergeht. Bis dahin werde ich der Mannschaft hoffentlich noch helfen können, doch dann trennen sich unsere Wege vorerst. Es muss kein Abschied für immer sein, aber ein paar Jahre möchte ich gerne noch spielen", so der gebürtige Berliner.

"Christian Stuff war viele Jahre fester Bestandteil unserer Mannschaft und eine verlässliche Größe. Es ist kein Geheimnis, dass seine Einsatzchancen durch die Transfers der letzten Jahre inzwischen deutlich gesunken sind, deshalb ist ein Wechsel für ihn absolut richtig. Er hat gute Chancen noch auf hohem Niveau zu spielen und wird diese auch nutzen", kommentierte Trainer Uwe Neuhaus Stuffs Abschied.

Verwandte Artikel
Tabellenrechner

FAN-NEWSLETTER

2. Bundesliga

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH