offizielle Webseite

Liveticker

2. Bundesliga

22.06.2013 - 19:38 Uhr


Torreiche Premiere für Fortuna-Coach Büskens

Mike Büskens ist seit kurzem Cheftrainer von Fortuna Düsseldorf

Mike Büskens ist seit kurzem Cheftrainer von Fortuna Düsseldorf

Borkum - Im ersten Spiel unter der Leitung des neuen Cheftrainers Mike Büskens feierte die Fortuna ein Schützenfest. Im Rahmen des ersten von zwei Trainingslagern besiegten die "Rot-Weißen" den unterklassigen TuS Borkum mit 26:0 (10:0). Im internen Torjägerduell konnten Gerrit Wegkamp und Timo Furuholm im zweiten Durchgang glänzen - am Ende setzte sich "Wege" mit 6:5 gegen den Finnen durch.
Schon nach fünf Minuten eröffnete Stefan Reisinger den Torreigen, der aus elf Metern traf. Es dauerte nicht lange, bis Leon Balogun nach einer Ecke von Cristian Ramírez per Kopf nachlegte (8.). Nach einer Viertelstunde konnte dann Halloran erstmals sein Können unter Beweis stellen: Der Australier setzte sich gegen drei Gegenspieler durch und erzielte das 3:0. Auch den nächsten Treffer steuerte ein Akteur bei, der zum ersten Mal für die Profis der Fortuna auflief: Ihlas Bebou, in der vergangenen Saison noch für die U 19 der Rot-Weißen aktiv, trieb das Ergebnis in die Höhe (20.).

Tore im Zwei-Minuten-Takt



Nachdem auch Andreas Lambertz seinen ersten Treffer in der Vorbereitung auf die neue Spielzeit markieren konnte (27.), fielen in der Folge die Tore im Zwei-Minuten-Takt: Halloran (32.), Ivan Paurevic (34.), Bebou (36.) und erneut "Lumpi" (38.) schraubten das Ergebnis auf 9:0. Den Schlusspunkt im ersten Durchgang setzte Halloran wenige Augenblicke vor dem Pausenpfiff mit seinem dritten Tor im Fortuna-Dress (43.).

In der Halbzeit wechselte Büskens seine Mannschaft kräftig durch, doch der Angriffslust tat dies keinen Abbruch. Genki Omae erzielte das erste Tor nach dem Wechsel (50.). Axel Bellinghausen legte mit einem Doppelpack nach (51., 52.). Nach dem zweiten Erfolg von Bellinghausen holte Gerrit Wegkamp das Leder aus dem Netz – es sollte ein Zeichen sein, denn Wegkamp lieferte sich nun mit seinem Sturmpartner Timo Furuholm ein Duell um die Torjägerkanone an diesem Tag. "Wege" legte zunächst innerhalb von vier (!) Minuten einen Viererpack vor, dann unterbrach er einen Hattrick des Finnen mit einem weiteren Treffer. So stand es bereits nach 66 Minuten 21:0.

Dann gönnten sich die Düsseldorfer eine kleine Verschnaufpause – zumindest, was das Toreschießen angeht. Bis zur 78. Minute mussten die Zuschauer warten, ehe Furuholm im internen Duell mit Wegkamp auf 4:5 verkürzte. Doch Wegkamp konnte direkt im nächsten Angriff den alten Zwei-Tore-Vorsprung wieder herstellen – 23:0. Die Rot-Weißen hatten ihren Torhunger aber immer noch nicht gestillt: Omae und Oliver Fink legten nach. In der Zwischenzeit humpelte Tobias Levels verletzt vom Platz und die Fortuna spielte die letzten zehn Minuten in Unterzahl – der einzige Wermutstropfen eines ansonsten gelungenen ersten Tests, in dem Furuholm für den Enstand von 26:0 sorgte.

Fortuna 1. Halbzeit: Giefer - Karpuz, Latka, Balogun, Ramírez - Halloran, Paurevic, Lambertz, Bebou - Schahin, Reisinger

Fortuna 2. Halbzeit: Heller - Karpuz (70. Soares), Bomheuer, Levels, Hofrath - Omae, Fink, Bodzek, Bellinghausen - Wegkamp, Furuholm.

Tore: 1:0 Reisinger (5.), 2:0 Balogun (8.), 3:0 Halloran (15.), 4:0 Bebou (20.), 5:0 Lambertz (27.), 6:0 Halloran (32.), 7:0 Paurevic (34.), 8:0 Bebou (36.), 9:0 Lambertz (38.), 10:0 Halloran (43.), 11:0 Omae (50.), 12:0 Bellinghausen (51.), 13:0 Bellinghausen (52.), 14:0 Wegkamp (56.), 15:0 Wegkamp (57.), 16:0 Wegkamp (58.), 17:0 Wegkamp (59.), 18:0 Furuholm (61.), 19:0 Wegkamp (62.), 20:0 Furuholm (63.), 21:0 Furuholm (66.), 22:0 Furuholm (78.), 23:0 Wegkamp (79.), 24:0 Omae (82.), 25:0 Fink (84.), 26:0 Furuholm (90.)
Verwandte Artikel
Stadion-Besuch?
2. Bundesliga

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH