offizielle Webseite

Liveticker

2. Bundesliga

15.04.2013 - 23:17 Uhr


Stahl bricht Training ab

München - Der defensive Mittelfeldspieler musste im Auswärtsspiel beim FC St. Pauli verletzungsbedingt raus. In einem Zweikampf hatte Dominik Stahl einen Schlag auf das rechte Sprunggelenk abbekommen. Bereits am Montag stand Stahl wieder auf dem Trainingsplatz. Allerdings nicht allzu lange. Ein erneuter Treffer auf das lädierte Sprunggelenk sorgte für den abermaligen Knock-Out. In der Kabine wurde die Nummer 6 der Löwen behandelt und hofft, so schnell wie möglich wieder trainieren zu können.
Die Übungseinheiten verpasste auch Moritz Stoppelkamp. Der Angreifer begab sich lediglich in der Praxis von Mannschaftsarzt Dr. Willi Widenmayer. Mit Medikamenten im Gepäck machte sich der fieberkranke Löwe auf dem schnellsten Weg zurück ins Bett.

Arztpraxis statt Trainingsplatz hieß es auch für Guillermo Vallori. Dem Innenverteidiger machten zuletzt immer wieder Achillessehnenprobleme zu schaffen. Deshalb unterzog sich der 30-Jährige einer Kernspintomografie. "Reine Vorsichtsmaßnahme", erklärte der Spanier.
Verwandte Artikel
Stadion-Besuch?
2. Bundesliga

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH