offizielle Webseite

Liveticker

2. Bundesliga

19.06.2013 - 21:46 Uhr


St. Pauli: Maier-Fünferpack in Husum

Husum - Der FC St. Pauli hat auch das zweite Testspiel der Sommervorbereitung bei der Husumer SV deutlich mit 12:0 gewonnen. Zum Abschluss des ersten Trainingslagers traf Neuzugang Sebastian Maier gegen den Schleswig-Holstein-Ligisten gleich fünfmal, Lennart Thy erzielte drei Treffer. Kapitän Fabian Boll und Michael Gregoritsch zeichneten sich vor etwa 1000 Zuschauern je zweimal als Torschützen aus.
Während es in Hamburg zu Spielbeginn um 19 Uhr zwar heiß und drückend schwül, aber immerhin trocken war, hatten die Akteure im Friesenstadion von Husum mit Regen - vor dem Spiel zog ein Gewitter über das Stadion hinweg - zu kämpfen. Die äußeren Bedingungen machten den Kiezkickern neben den zuletzt intensiven Einheiten aber nichts aus. Trotz schwerer Beine starteten die Braun-Weißen gut in die Partie und nach zehn Minuten fiel der erste Treffer. Einen Steilpass von Philipp Ziereis nahm Thy auf und der Angreifer ließ dem Husumer Keeper mit einem platzierten Flachschuss keine Chance. Boll erhöhte 180 Sekunden später auf 2:0. Nach einem Eckball von Marcel Halstenberg war der Kapitän mit dem Kopf zur Stelle.

Mohr, Schachten, Rzatkowski und Verhoek fehlen



Einen dritten Treffer verpassten Sebastian Maier, der aus kurzer Distanz den Querbalken traf (16.), und Ziereis, der per Kopf ebenfalls an der Latte scheiterte (27.). Besser machte es Thy, der nach Zuspiel von Fin Bartels das 3:0 erzielte (32.). Wenige Augenblicke später wurde die Partie wegen eines erneuten Gewitters unterbrochen. Bis zum Pausenpfiff zappelte der Ball noch dreimal im Gehäuse der Husumer. Wie beim 2:0 traf Boll nach Halstenberg-Ecke zum 4:0, dann netzte Thy per 18-Meter-Schuss zum 5:0 ein (42.). Kurz vor der Pause erhöhte Maier mit seinem ersten Treffer im braun-weißen Dress auf 6:0 (45.) - dies zugleich der Halbzeitstand.

Zum zweiten Durchgang veränderte Frontzeck, der beim zweiten Test neben Florian Mohr (Aufbautraining nach Rücken-OP) auch auf Sebastian Schachten, Marc Rzatkowski (beide muskuläre Probleme) und John Verhoek (kurz vor der Rückkehr ins Mannschaftstraining) sein Team auf sieben Positionen. Unverändert blieb der Torhunger seines Teams: Erst traf Maier aus 20 Metern zum 7:0 (48.), dann Michael Gregoritsch aus der Drehung zum 8:0 (52.) und noch mal Maier zum 9:0 per Schuss von der Strafraumgrenze (56.). Nach kurzer Verschnaufpause ging das Toreschießen weiter und Maier zeigte sich weiter treffsicher. Der 19-jährige erzielte auch die Treffer zum 10:0 (68.) und 12:0 (74.), Gregoritsch hatte zwischenzeitlich auf 11:0 erhöht (71.). Verdient - Husum hatte lediglich zwei Halbchancen im ersten Durchgang zu verzeichnen.

St. Pauli, 1. HZ: Himmelmann - Schindler, Ziereis, Kalla, Halstenberg - Maier, Kurt, Boll, Bartels - Thy, Nöthe

St. Pauli, 2. HZ: Himmelmann - Nehrig, Thorandt, Gonther, Halstenberg - Maier, Kringe, Daube, Buchtmann - Thy, Gregoritsch

Tore: 0:1/0:2/0:5 Thy (10./32./42.), 0:2/0:4 Boll (13./38.), 0:6/0:7/0:9/0:10/0:12 Maier (45./48./56./68./74.), 0:8/0:11 Gregoritsch (52./71.)
Verwandte Artikel
Tabellenrechner

FAN-NEWSLETTER

2. Bundesliga

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH