offizielle Webseite

Liveticker

2. Bundesliga

28.06.2013 - 23:18 Uhr


Sieg und Niederlage für den KSC

Fulpmes - In den ersten beiden Testspielen während seines Trainingslagers hat der KSC am Freitag einen Sieg erringen, aber auch eine Niederlage hinnehmen müssen.

KSC - FC Videoton 1:0 (0:0)



Vor 100 Zuschauern kam der KSC zur ersten Gelegenheit des Spiels, Rouwen Hennings köpfte die Kugel nach der Flanke von Selcuk Alibaz jedoch über das Tor (16.). Hennings war es auch, der in der 30. Minute die Kugel im Anschluss an eine schöne Kombination über Reinhold Yabo und Dimitrij Nazarov knapp neben das Tor setzte. Gleich drei KSC-Möglichkeiten folgten zwischen der 36. und 39. Minute. Zunächst war es ein Schuss von Silvano Varnhagen, der gerade noch abgeblockt wurde, anschließend eine Direktabnahme von Hennings nach Dennis Masts Flanke und schließlich ging Hennings' Schuss nach Kai Schwertfegers Hereingabe ebenfalls am Tor vorbei. Insgesamt war der KSC im ersten Durchgang die bessere Mannschafte mit deutlich mehr Spielanteilen.

Nach der Halbzeit konnte sich KSC-Keeper Dirk Orlishausen gleich mehrfach auszeichnen und den KSC vor einem Rückstand bewahren. Die größte Chance der Videotoner vereitelte Orlishausen in der 57. Minute, als er nach einem Ballverlust in der KSC-Abwehr im 1:1-Duell zur Stelle war. Der einzige Treffer des Tages gelang dann Abwehrspieler Kai Schwertfeger, der die Kugel nach der Vorlage von Alibaz aus halblinker Position im Tor unterbringen konnte.

KSC: Orlishausen - Kempe (59. Schiek), Mauersberger, Schultz, Schwertfeger - Mast, Yabo, Varnhagen (73. Brechtel), Alibaz - Hennings, Nazarov

KSC - FC Vaslui 0:1 (0:0)

Neuzugang Rene Vollath feierte gegen die Rumänen sein Debüt im KSC-Tor, musste bei den ersten beiden Möglichkeiten aber nicht eingreifen. Sergiu Popovicis Kopfball ging in der 12. Minute über den Kasten, ebenso der Versuch von Da Silva Caune im Anschluss an eine Ecke (15.). Die erste KSC-Chance ergab sich erst in der 41. Minute, als die Rumänen nach einer Hereingabe von Michael Vitzthum gerade noch zur Ecke klären konnten.

In der 54. Minute prallte Liviu Ahtals Freistoß-Hereingabe von oben auf die Latte, Vollath wäre allerdings zur Stelle gewesen. Auf der Gegenseite konnte Torhüter Vytautas Cerniauskas nach Patrick Dullecks Versuch per Glanzparade Schlimmeres verhindern. Nur zwei Minuten später schlenzte Gaétan Krebs die Kugel mit links wenige Zentimeter am langen Pfosten vorbei. Auch Koen van der Biezen schaffte es nicht, den Ball in einer Einzelaktion in der 74. Minute im Tor unterzubringen. Die Quittung für die ausgelassenen Chancen kassierte der KSC in der 81. Minute, als Piotr Celeban nach einem Freistoß aus dem Gewühl heraus per Drehschuss flach ins lange Eck traf. Eine letzte Chance konnten die Karlsruher ebenfalls nicht nutzen, da Dominic Peitz den Ball aus wenigen Metern über das Tor setzte (87.).

KSC: Vollath - Vitzthum, Schuster, Gordon, Klingmannn - Dulleck, Krebs (82. Brechtel), Peitz, Mende (62. Schiek) - van der Biezen, Marton


Verwandte Artikel
Stadion-Besuch?
2. Bundesliga

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH