offizielle Webseite

Liveticker

2. Bundesliga

16.06.2013 - 18:47 Uhr


Sandhausen holt Kister und FCK-Duo

Sandhausen - Der SV Sandhausen hat beim Trainingsauftakt im Hardtwaldstadion mit Dennis Linsmayer (1.FC Kaiserslautern), Tim Kister (VfR Aalen) und Kwame Nsor (vom 1.FC Kaiserslautern ausgeliehen) die Neuzugänge fünf, sechs und sieben präsentiert. Allerdings stehen hinter Kister und Nsor noch zwei Fragezeichen, denn beide werden nur in der zweiten Liga an den Hardtwald kommen.
Die ersten Transfers hießen Danny Blum (zurück vom Karlsruher SC), Marco Thiede (FC Augsburg), Manuel Stiefler (1.FC Saarbrücken) und Torwart Marco Knaller (Wolfsberger AC/Österreich). Die restlichen Neuzugänge haben dagegen Verträge sowohl für die zweite, wie auch für die dritte Liga.

Profivertrag für Maximilian Müller



Zudem erhielt von den eigenen A-Junioren Maximilian Müller einen Vertrag. "Er soll im Profikader Erfahrung sammeln, aber überwiegend in der U23 zum Einsatz kommen", wie Geschäftsführer Otmar Schork erklärte. Linsmayer, der im defensiven Mittelfeld zum Einsatz kommen kann, ist ein 21-jähriger Nachwuchsmann vom Betzenberg, wo er schon in der A-Junioren-Bundesliga spielte und dann in die U23 übernommen wurde. Seit der abgelaufenen Saison gehörte er dem Lizenzspielerkader an, verzeichnete auch acht Zweitligaeinsätze, war jedoch weiter in der U23-Regionalligatruppe der Lauterer präsent, um 20 Mal zu spielen. Der 1,84 Meter grosse Linsmayer ist ein Kandidat für die Sechs in der neu formierten SV-Elf.

Ebenfalls für hintere Regionen, nämlich in der Innenverteidigung ist Kister vorgesehen, der in den letzten beiden Spielzeiten beim VfR Aalen zu einer festen Größe avancierte. Von der SG Rot-Weiß Frankfurt aus der Hessen-Oberliga kommend, zog es den 26-jährigen, 1,93 Meter große Abwehrrecke zunächst zu Dynamo Dresden, um nach einem Jahr 2011/12 die Zelte beim VfR Aalen aufzuschlagen. Im Aufstiegsjahr absolvierte er 34 Drittligabegegnungen und war in der abgelaufenen Saison in 28 Punkte- und zwei DFB-Pokalspielen auf der Ostalb im Einsatz. Er unterschrieb beim SV Sandhausen für zwei Jahre, allerdings gilt der Kontrakt nur in der 2. Bundesliga.

Erst 20 Jahre alt ist der Ghanaer Nsor, der im Falle der Zweitliga-zugehörigkeit für ein Jahr vom 1.FC Kaiserslautern ausgeliehen wird. Vom FC Metz kommend stieß der 1,88 Meter große Mittelstürmer 2012/13 zu den Lauterer, hatte hinter Mohamadou Indrissou und Albert Bunjaku im Angriff jedoch einen äußerst schweren Stand, sodass er lediglich auf acht Einsätze plus einem DFB-Pokalspiel gekommen ist. Nsor ist noch bis 2016 vertraglich an den FCK gebunden.
Verwandte Artikel
Tabellenrechner

FAN-NEWSLETTER

2. Bundesliga

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH