offizielle Webseite

Liveticker

2. Bundesliga

26.09.2012 - 16:03 Uhr


Rückkehrer Azaouagh warnt vor Bochums Offensivqualität

Mimoun Azaouagh kehrt mit dem 1. FC Kaiserslautern am Donnerstagabend zum VfL Bochum zurück

FCK-Trainer Franco Foda warnt vor der mannschaftlichen Geschlossenheit des VfL

VfL-Kapitän Andreas Luthe lobte die derzeit sehr stabile Defensive der Gastgeber

Bochum - Mit der Partie zwischen dem VfL Bochum und dem 1. FC Kaiserslautern endet der 7. Spieltag in der 2. Bundesliga am Donnerstagabend. FCK-Akteur Mimoun Azaouagh ist gerade rechtzeitig zur Rückkehr zu seinem ehemaligen Verein in der Startelf der "Roten Teufel" angekommen und warnte vor der Offensivstärke der Gastgeber.
Der Mittelfeldspieler des FCK betonte die Bochumer Offensivstärke, die nicht zu missachten sei. Zudem wies Azaouagh auf die schwer zu berechnende Mannschaft des VfL hin. Auch sein Trainer Franco Foda blies vor dem dritten Auswärtsspiel der Saison ins gleiche Horn. "Die Bochumer sind ein sehr bewegliches Team, das gut nach vorne spielt."

Bunjaku und Baumjohann angeschlagen



Doch wie schon bei den beiden vorherigen Gastspielen, will Foda auch im rewirpower-Stadion im besten Falle dreifach punkten. "Es wird zwar sicherlich kein einfaches Spiel, aber wir freuen uns auf die Aufgabe, denn wir sind im Stande auch in Bochum zu gewinnen", sagte der Trainer vor der Partie.

Warum sich seine Mannschaft derzeit in Auswärtsspielen besser präsentiert als daheim, wusste Foda auch. "Auswärts kreieren wir momentan mehr Torchancen und erzielen dementsprechend auch mehr Tore. Das mag daran liegen, dass wir unbeschwerter aufspielen und die Räume gut nutzen", merkte er an.

Personell bereiten dem 46-Jährigen die angeschlagenen Albert Bunjaku (Knieverletzung) und Alexander Baumjohann (Innenbandzerrung) derzeit die größten Sorgen. Definitiv ausfallen wird neben Willi Orban auch Pierre De Wit, der sich nach seinem Kreuzbandriss noch im Reha-Training befindet.

Rothenbach und Goretzka fraglich



Dem VfL Bochum wird Rechtsverteidiger Carsten Rothenbach voraussichtlich wegen seiner muskulären Probleme nicht zur Verfügung stehen, außerdem ist Leon Goretzkas Einsatz unsicher.

Yusuke Tasaka vom VfL Bochum sieht die kurze Regenerationszeit während einer englischen Woche als unproblematisch an. "Man kann sich nicht die gesamte Woche mit dem Gegner beschäftigen. Das hat auch Vorteile: So können wir uns vor allem auf unsere Stärken konzentrieren", sagte der Japaner vor der Partie.

Luthe lobt die eigene Defensive



Im Gegensatz zu den Gästen sehen die Hausherren ihre Stärken derzeit in einer kompakten und gut gestaffelten Defensive. "Hintenrum sieht es mittlerweile sehr gut aus, wir haben zum dritten Mal hintereinander zu Null gespielt und aus diesen Partien fünf Punkte geholt", sagte VfL-Kapitän Andreas Luthe nach dem Revier-Derby gegen den MSV Duisburg, in dem die Mannschaft von Bergmann in der Schlussphase sogar noch hochkarätige Chancen zum Sieg vergab.

Es scheint, als sei der Revier-Club, der mit drei Punkten aus den ersten drei Spielen nur zögerlich in die Saison gestartet war, mittlerweile bereit, es mit dem ersten Bundesliga-Absteiger aufzunehmen.
Verwandte Artikel
Tabellenrechner

FAN-NEWSLETTER

2. Bundesliga

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH