offizielle Webseite

Liveticker

2. Bundesliga

27.01.2013 - 16:59 Uhr


Regensburg besiegt "Club"

Marco Djuricin war einer von vier Torschützen beim Sieg über Nürnberg

Marco Djuricin war einer von vier Torschützen beim Sieg über Nürnberg

Nürnberg - Mit einem klaren 5:0 (2:0) gegen den 1. FC Nürnberg ist dem SSV Jahn Regensburg die Generalprobe für den Start in die Rest-Rückrunde der 2. Bundesliga gelungen. Carlinhos, Machado de Macedo, Djuricin und Amachaibou (2) waren die Torschützen.
Der zweite Anzug des Bundesligafünfzehnten war Gegner bei der Generalprobe vor dem Auftakt am kommenden Sonntag gegen Hertha BSC Berlin. Auf dem Trainingsgelände am Valznerweiher zeigte der SSV Jahn gleich von Anfang an, dass ein Klassenunterschied nicht vorhanden ist.

Jahn schnell auf Temperatur



Bereits nach sechs Minuten stand es 1:0 für das Zweitliga-Schlusslicht. Einen Querschläger in der Nürnberger Abwehr nahm Jahn-Neuzugang Carlinhos dankend an, ließ sich die Kugel nicht mehr nehmen und vollstreckte überlegt zur Führung. Die Regensburger hatten die Partie im Griff und drängten die Hausherrn in die eigene Hälfte.

Erneut war es ein missglückter Querpass vierzig Meter vor dem eigenen Tor, Machado nahm dankend an und fackelte nicht lange mit dem 2:0 Führungsausbau (13.). Der "Club" hatte vor allem mit dem Spiel nach vorne seine Probleme und sorgte erst in der 18. Minute durch einen Schuss von Mendler für etwas Gefahr vor dem Tor von Timo Ochs. Kurz vor Ende des ersten Durchgangs hätte Machado de Macedo noch erhöhen können als ihn Club-Keeper Rakovsky anschoss (40.)

Amachaibou setzt den Schlusspunkt



Smuda brachte fünf frische Leute zur Halbzeit und die Jahn-Elf spielte weiter gutes Pressing und ließ die Franken nicht ins Spiel kommen, wenngleich die Gastgeber mehr Ballbesitz hatten als in den ersten 45 Minuten. Der Jahn hatte aber weiter gute Chancen: Patrick Haag scheiterte in der 48. Minute am Keeper, genauso wie Christian Rahn per direktem Freistoß nach einen Foul an Smarzoch (52.). Auch Beck Gomes hatte mit einem Flachschuss aus der Distanz das 3:0 auf dem Fuß (57.) Nürnberg ging in der Folgezeit mehr in die Zweikämpfe, kam aber nur über Standards zu Möglichkeiten. Das 3:0 konnte der zur Halbzeit eingewechselte Djuricin erzielen, als er von der Strafraumgrenze einfach mal abzog (75.).

Drei Minuten später war es erneut der Österreicher, der sich sehenswert gegen Korczowski durchsetzte, allein aufs Tor zuging, kurz verzögerte und den besser postierten Amachaibou das 4:0 auflegte. Ein Rahn-Freistoß leitete dann den 5:0-Endstand ein: Die verunglückte Abwehr landete direkt bei Abdenour Amachaibou, der aus kurzer Distanz seinen zweiten Treffer markieren konnte (82.). Kurz vor Schluss hätte Weidlich sogar noch erhöhen können.

1. FC Nürnberg: Rakovsky - Itter, Korszowski, Dabanli, Plattenhardt (46. Stark) - Cohen, Frantz - Mendler, Mak (79. Spies), Esswein (46. Nkgankam) - Polter

SSV Jahn Regensburg: Ochs - Altinay (46. Smarzoch), Laurito, Kamavuaka (70. Müller), Rahn - Nachreiner (62. Erfen), Hein (46. Beck Gomes) - Carlinhos (46. Weidlich), Wießmeier (70. Amachaibou), Machado de Macedo (46. Haag) - Sembolo (46. Djuricin)

Tore:
0:1 Carlinhos (6.), 0:2 Machado de Macedo (13.), 0:3 Djuricin (75.), 0:4 Amachaibou (78.), 0:5 Amachaibou (82.)
Verwandte Artikel
Stadion-Besuch?

FAN-NEWSLETTER

2. Bundesliga

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH