offizielle Webseite

Liveticker

2. Bundesliga

12.01.2013 - 11:04 Uhr


Löwe wechselt vom BVB nach Lautern

Steht künftig für Lautern auf dem Platz: Borussia Dortmunds Verteidiger Chris Löwe

In der Bundesliga absolvierte Löwe (r.) sieben Spiele für Dortmund

Kaiserslautern - Linksverteidiger Chris Löwe wechselt vom Deutschen Meister Borussia Dortmund zum 1. FC Kaiserslautern. Der 23-Jährige unterschrieb einen Vertrag bis Juni 2016 beim aktuellen Tabellendritten der 2. Bundesliga. Sein Vertrag beim BVB war bis Juni 2015 datiert, über die Ablösemodalitäten wurde zwischen den Parteien absolutes Stillschweigen vereinbart.
Löwe wird am Montag, 14. Januar 2013 in Kaiserslautern erwartet und mit dem Profikader am 17. Januar 2013 die Reise ins Trainingslager im türkischen Belek antreten.

Der FCK-Vorstandsvorsitzende Stefan Kuntz zum Transfer: "Wir kennen Chris Löwe seit einiger Zeit und haben ihn schon vor seinem Wechsel nach Dortmund beobachtet. Umso überzeugter waren wir, als seine Personalie nun überraschend auf den Markt kam und wir die Chance nutzen konnten, einen derart talentierten jungen deutschen Spieler an uns zu binden."

"Kann links alle Positionen spielen"



Chris Löwe wurde in Plauen geboren und absolvierte das Fußballinternat in Chemnitz. Für Dortmund war er in sieben Bundesliga-Partien im Einsatz, zudem kam er für den BVB in der Champions League zu einem Einsatz und trat bisher in vier DFB-Pokalspielen an.

"Chris Löwe hat seine Fähigkeiten in der Bundesliga schon unter Beweis gestellt. Er kann auf der linken Seite alle Positionen spielen und mit ihm gewinnen wir an Qualität hinzu", freut sich Cheftrainer Franco Foda über den Neuzugang, "Er ist ein junger Spieler, den wir glücklicherweise längerfristig an uns binden konnten. Dies ist ungemein wichtig für die angestrebte Kontinuität in unserer Mannschaft."
Verwandte Artikel
Stadion-Besuch?
2. Bundesliga

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH