offizielle Webseite

Liveticker

2. Bundesliga

19.04.2013 - 11:43 Uhr


Lautern in Zugzwang - Verfolgerduell in München

Bangen um Platz 3: Jan Simunek (r.) und Dominique Heintz vom 1. FC Kaiserslautern

Szene aus dem Hinspiel: Alexander Baumjohann (o.) im Zweikampf mit Frankfurts Markus Krösche. Die Pfälzer erkämpften sich in Paderborn ein 1:1-Unentschieden

Benny Lauth zeigt es an: Der TSV 1860 München will auf Platz 5. Mit einem Heimsieg über den FSV Frankfurt würden die "Löwen" einen Tabellenplatz klettern

München - Der eigene Offensivmotor stottert und die Konkurrenz rückt auf die Pelle: Der 1. FC Kaiserslautern muss am Samstag gegen Paderborn unbedingt gewinnen, um den Relegationsplatz zu verteidigen. Mit dem Punktverlust (1:1 in Aue) in der Vorwoche hat Verfolger Köln punktgleich zu den Lauterern aufgeschlossen.
Im zweiten Sonntagsspiel kann 1860 München mit einem Heimsieg den FSV Frankfurt in der Tabelle überflügeln und auf Rang 5 vorstoßen. bundesliga.de hat die Fakten zu den beiden Samstagsspielen (ab 12:45 Uhr im Live-Ticker/Liga-Radio).
Der FCK ließ am vergangenen Wochenende beim 1:1 in Aue zwei wichtige Zähler im Aufstiegskampf liegen, was alle Beteiligten maßlos ärgerte. Nun müssen die "Roten Teufel" im Heimspiel gegen den SC Paderborn unbedingt gewinnen, um den 1. FC Köln auf Distanz zu halten. Einfach wird es gegen die Ostwestfalen dabei jedoch nicht werden. Das Hinspiel endete 1:1. "Paderborn wird ein ähnliches Kampfspiel wie gegen Aue. Wir werden alles geben und wollen gewinnen, egal wie. Am Ende ist es auch egal, wie schön man spielt. Hauptsache, man hat drei Punkte mehr auf dem Konto", sagte Offensivspieler Alexander Baumjohann. Auch sein Trainer Franco Foda fordert unmissverständlich einen Sieg. "In der 2. Bundesliga gibt es keine leichten Spiele, jeder kann jeden schlagen, auch gegen den SC Paderborn wird es nicht einfach für uns. Aber wir wollen Dritter bleiben und müssen alles in die Waagschale werfen, um die Punkte in Kaiserslautern zu behalten", betonte der 46-Jährige.

Zu möglichen Umstellungen nach dem Remis in Aue, reagierte Übungsleiter Foda verhalten. "Natürlich werde ich mir überlegen, ob ich das Team umstelle und auf der ein oder anderen Position einen Wechsel vornehme", sagte Foda. In jedem Falle muss er auf Enis Alushi (Reha), Steven Zellner (Trainingsrückstand) und Markus Karl (Innenbandriss) verzichten.

Befreit vom Druck wollen derweil die Paderborner auftreten. "Ganz wenige erwarten auf dem Betzenberg etwas von uns. Ich bin trotzdem sicher, dass wir dort bestehen können", sagte SCP-Trainer Stephan Schmidt, dessen Team im gesicherten Mittelfeld liegt. Bislang konnte der SC auf dem Betzenberg noch nie einen Treffer erzielen. Bei den Ostwestfalen fällt lediglich Manuel Gulde aus, der noch Trainingsrückstand hat.

Fakten zum Spiel und mögliche Aufstellungen

Schiedsrichteransetzungen
Der TSV 1860 München hat derzeit sieben Punkte Abstand auf den Relegationsrang. Mit einem Sieg könnten zumindest die Gäste aus Hessen überflügelt werden. Damit würden die "Löwen" auf Platz 5 vorstoßen. "Löwen"- Stürmer Rob Friend sieht im FSV einen starken Kontrahenten. "Das wird ein sehr schweres Spiel. Frankfurt hat eine gute Saison gespielt", sagte der 32-Jährige.

Der FSV Frankfurt hegt offenbar keine Ambitionen mehr in Richtung Relegationsplatz. "Ich denke, und das ist für mich das Wichtigste, dass wir durch unsere Leistung gezeigt haben, dass wir die bislang sehr gute Saison einfach gut zu Ende bringen wollen", sagte Frankfurts Coach Benno Möhlmann. Er warnte vor den Gastegebern. "Das Team hat viele gute und erfahrene Spieler in ihren Reihen, so dass in München immer eine gute Mannschaft auf dem Platz stehen wird."

Münchens Moritz Stoppelkamp fällt wohl für das Spiel aus. Mit einem fiebrigen Infekt verbrachte der 26-Jährige in den vergangenen Tagen weit mehr Zeit im Bett als auf dem Trainingsplatz. Dominik Stahl plagen Sprunggelenksprobleme. Er absolvierte Donnerstag nur Laufeinheiten, anstatt mit dem Team zu trainieren. Auf dem Wege der Besserung befindet sich Maximilian Nicu. Der Rumäne befindet sich nach seiner Knieverletzung im Aufbautraining. Gäste-Coach Möhlmann fehlt Marcel Gaus aufgrund einer Rotsperre. Zudem fallen Rasmus Jönsson und Tim Heubach aufgrund von Schambeinentzündungen aus.

Fakten zum Spiel und mögliche Aufstellungen

Schiedsrichteransetzungen
Verwandte Artikel
Stadion-Besuch?
2. Bundesliga

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH