offizielle Webseite

Liveticker

2. Bundesliga

21.12.2012 - 09:44 Uhr


Jede Menge Freunde

Stolz trugen die Profis von Hertha BSC in den letzten Spielen der Hinrunde das Logo der

Stolz trugen die Profis von Hertha BSC in den letzten Spielen der Hinrunde das Logo der "Berliner Freunde" auf dem Trikot

München - Freunde sind ein wichtiger Bestandteil des Lebens. Gute Freunde helfen einem über schwere Zeiten hinweg. Dieser Kerngedanke ist Grundlage der Initiative "Berliner Freunde", die Hertha BSC zusammen mit der Stadt Berlin und einigen Unternehmen ins Leben gerufen hat. Gemeinsam fördern Sie soziale Projekte in den Bereichen Sport, Bildung und Soziales. Sie sind für Menschen da, die Freundschaft gerade dringend benötigen.
Die Arbeit der "Berliner Freunde" stützt sich auf die vier Säulen "Kiez- und Jugendsport", "Leuchtturm-Projekte", "Fußball-Akademie" und "Hertha BSC hilft!". Unter dem Projektnamen "Kiez- und Jugendsport" unterstützt die Initiative den Aufbau und das Training von jungen Fußballspielern. In jedem Berliner Stadtbezirk werden Vereine mit Sach- und Finanzmitteln unterstützt. Ein besonderes Augenmerk wird auf die Ausbildung von Jugendtrainer gelegt. Das Sportangebot in den Berliner Kiezen wird durch die Förderung von Übungsleitern weiter ausgebaut und für Berliner Kinder und Jugendliche, die Spaß an Bewegung, am Zusammenspiel und an der eigenen Leistung entwickeln, wird ein zusätzliches Angebot geschaffen.

"Berliner Freunde" haben viele Partner



Mit dem Programm "Hertha hautnah" zeigen Verein und Mannschaft zusätzlich Präsenz in den Kiezen. "Leuchtturmprojekte" sind Ideen, die die Partner der "Berliner Freunde" entwickeln. Sie bringen dabei ihre Netzwerke, ihr Know-How und ihre Kompetenzen sowie Sachmittel ein. Die dauerhaft unterstützten Projekte werden in Kooperation mit der Stadt, Kinder- und Jugendeinrichtungen, Vereinen oder einzelnen Kiezen durchgeführt.

"Die Fußball-Akademie" bietet jungen Fußballern die Chance, sich den Traum vom Profifußball zu erfüllen. Die Initiative unterstützt die Fußballakademie und das Jugendinternat von Hertha BSC. Neben dem sportlichen Aspekt nimmt die Bildung der Jugendlichen einen zentralen Punkt ein. Darüber hinaus arbeitet die Akademie mit dem Berliner Fußballverband zum Thema Toleranz, Anti-Aggression und Respekt zusammen.

"Vermittlung von Werten überaus wichtig"



Unter "Hertha BSC hilft!" werden alle sonstigen sozialen Aktivitäten des Vereins gebündelt. "Generell ist gerade in der heutigen Zeit die Vermittlung von Werten überaus wichtig. Zu diesen Werten gehört eben auch, Menschen in Not zu helfen - egal wo auf dieser Erde", erklärt Hertha-Geschäftsführer Michael Preetz die Beweggründe der Berliner.

Unterstützung erfährt er von Berlins regierendem Bürgermeister Klaus Wowereit: "Diese Initiative ist ein gutes Beispiel für gesellschaftliches Engagement. Die Förderung von Kindern und Jugendlichen, vor allem sozial schwacher Familien, in Bildung und Sport ist wichtig. Die Berliner Freunde leisten einen Beitrag für die Zukunft unserer Stadt" erklärt der SPD-Politiker. Da hat er recht. Ein guter Freund ist einfach durch nichts zu ersetzen.

Florian Reinecke
Verwandte Artikel
Stadion-Besuch?
2. Bundesliga

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH