offizielle Webseite

Liveticker

2. Bundesliga

26.02.2013 - 16:37 Uhr


Horstmann verlässt den 1. FC Köln

Köln - Claus Horstmann, Vorsitzender der Geschäftsführung, verlässt den 1. FC Köln nach über 13 Jahren Tätigkeit am 28. Februar 2013. Im Juni 2012 hatte Horstmann den Vorstand des 1. FC Köln bereits darüber informiert, den im Sommer 2013 auslaufenden Vertrag aus persönlichen Gründen nicht verlängern zu wollen. Nach einer mehrwöchigen Einarbeitungszeit seines Nachfolgers Alexander Wehrle einigten sich Vorstand und Geschäftsführung auf die Beendigung des Arbeitsvertrages zum Monatsende.
"Ich habe mehr als 13 Jahre beim 1. FC Köln erleben und maßgeblich gestalten dürfen. Ich bedanke mich für das Vertrauen und insbesondere bei den Mitarbeitern für den unermüdlichen und engagierten Einsatz. Natürlich werde ich dem FC auch weiterhin verbunden bleiben. Ich wünsche meinem Nachfolger Alexander Wehrle viel Erfolg", erklärte Horstmann.

Präsident Werner Spinner sagte zum Abschied von Horstmann: "Claus Horstmann hat in den letzten mehr als 13 Jahren unter schwierigen Bedingungen einen guten Job gemacht. Ich bedanke mich im Namen des gesamten Vorstands für seine Loyalität, für die gute Zusammenarbeit und seinen unermüdlichen Einsatz für unseren Verein."

Horstmann übernahm am 1. November 1999 die Geschäftsführung des 1. FC Köln und hat die Professionalisierung des Clubs zu einem dienstleistungsorientierten, mittelständischen Unternehmen maßgeblich vorangetrieben. Die Ausgliederung des wirtschaftlichen Geschäftsbetriebs im Jahr 2002 in die 1. FC Köln GmbH & Co. KGaA sowie der Aufbau von profitablen Geschäftsmodellen in den Tochtergesellschaften waren wesentliche Eckpfeiler. Die konzeptionelle Entwicklung sowie der Bau des RheinEnergieStadion zu einer modernen Spielstätte lagen auf Seiten des 1. FC Köln in der Verantwortung von Horstmann.
Verwandte Artikel
Stadion-Besuch?
2. Bundesliga

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH