offizielle Webseite

Liveticker

2. Bundesliga

07.09.2012 - 20:48 Uhr


FCK bezwingt FC Basel

Solothurn - Der 1. FC Kaiserslautern hat sein Testspiel gegen den FC Basel mit 3:2 (2:0) gewonnen. Beim Testspiel im Rahmen des 111-jährigen Vereinsjubiläums des FC Solothurn trafen Baumjohann, Nsor und Idrissou für die "Roten Teufel".
Während Bundesligen aufgrund der WM-Qualifikation an diesem Wochenende pausierten, holten sich die Pfälzer gegen den Schweizer Serienmeister FC Basel noch einmal zusätzliche Spielpraxis.

FCK startet gut



Weil FCK-Chefcoach Franco Foda dabei auf die Nationalspieler Ilian Micanski, Kostas Fortounis, Ariel Borysiuk und Julian Derstroff (U20) sowie die angeschlagenen Sippel, De Wit und Simunek verzichten musste, gab es in Solothurn für einige andere Akteure aus dem Kader des FCK die Chance sich zu beweisen. So rückten beispielsweise Keeper David Hohs, Kwame Nsor sowie Mimoun Azaouagh in die Anfangsformation und auch der spanische Neuzugang Marc Torrejón kam zu seinem Debüt im Dress der "Roten Teufel".

Vor 1.200 Zuschauern im Stadion des FC Solothurn erwischte der FCK den besseren Start. Die erste Torchance nach einer Ecke von Alushi wurde noch wegen eines Foulspiels zurückgepfiffen (5.), nur kurze Zeit später machten es die Lautrer jedoch besser und gingen in Führung. Nach schönem Zusammenspiel von Azaouagh und Bunjaku kam Baumjohann an der Strafraumgrenze frei zum Abschluss und traf mit einem satten Schuss ins linke Eck (8.).

Zwei Tore in der Schlussphase



Die Schweizer wurden erstmals in der 20. Minute selbst gefährlich. Ein artistischer Fallrückzieher von Torjäger Alex Frei ging jedoch letztlich rund drei Meter am Tor vorbei. Kurz vor der Pause schlugen die Lautrer dann aber erneut zu. Nach einer Ecke von Baumjohann sprang Kwame Nsor höher als alle Gegenspieler und köpfte ein zur 2:0-Pausenführung (43.).
In Durchgang zwei erwischten die Schweizer den besseren Start. Nach einem schnellen Konter über rechts traf Philipp Degen mit einem Heber über Hohs hinweg zum 1:2 (50.).

Einen letzten guten Angriff hatten beide Teams in der Schlussphase im Köcher: Nach schönem Zuspiel von Alexander Bugera tauchte erst Idrissou noch einmal frei vor dem Basler Kasten auf, nahm den Ball mit der Brust an und vollstreckte eiskalt zum 3:1. Basel kam dann noch kurz vor dem Abpfiff zum erneuten Anschluss durch Seferagic (89.). Am Sieg des FCK änderte das jedoch nichts mehr.

FCK: Hohs (78. Müller) - Jessen(46. Bugera), Torrejón (46. Abel), Heintz (64. Yahia), Dick - Baumjohann, Azaouagh (64. Riedel), Alushi, Bunjaku - Nsor (57. Hajri), Idrissou

FC Basel: Vailati - Sauro, Kovac, P. Degen, Ajeti (67. Ritter) - Steinhöfer, D. Degen, F. Frei, Andrist - A. Frei, Streller (74. Pak)

Tore: 1:0 Baumjohann (8.), 2:0 Nsor (43.), 2:1 P. Degen (50.), 3:1 Idrissou (77.), 3:2 Seferagic (89.)
Verwandte Artikel
Tabellenrechner

FAN-NEWSLETTER

2. Bundesliga

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH