offizielle Webseite

Liveticker

2. Bundesliga

13.01.2013 - 22:33 Uhr


Correia muss sich gedulden

Belek (Türkei) - Mit insgesamt 26 Spielern ist Eintracht Braunschweig am Sonntagmorgen ins Trainingslager in der Türkei aufgebrochen. Alle davon landeten um 14:40 Uhr Ortszeit in Antalya. Doch einer durfte nicht mit in den Bus steigen, der das Team ins Hotel nach Belek bringen sollte.
Marcel Correia wurde die Einreise untersagt, da der Verteidiger zwar einen gültigen Personalausweis besaß, allerdings nicht über einen gültigen Reisepass verfügte, den er hätte haben müssen, um als Portugiese in die Türkei einreisen zu dürfen.

Da die Grenzpolizisten vor Ort nicht mit sich reden ließen, musste sich der 23-Jährige wieder auf den Heimflug nach Deutschland begeben. Dort wird daran gearbeitet, dass Correia alle benötigten Reiseunterlagen erhält, um schnellstmöglich zur Mannschaft zu stoßen.

Verwandte Artikel
Tabellenrechner

FAN-NEWSLETTER

2. Bundesliga

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH