offizielle Webseite

Liveticker

2. Bundesliga

24.09.2012 - 19:51 Uhr


Bittere Diagnose für Franz

Die Hertha muss in den kommenden Wochen auf Maik Franz verzichten

Die Hertha muss in den kommenden Wochen auf Maik Franz verzichten

Berlin - Maik Franz von Hertha BSC ist schwerer an der Schulter verletzt als zunächst befürchtet. Nachdem sich der Innenverteidiger im Verlauf des Zweitligaspieles beim 1. FC Kaiserslautern am vergangenen Sonnabend die Schulter ausgekugelt hatte, stellte Prof. Dr. Peter Habermeyer nun bei einer Untersuchung am Montag in der Münchner Atos-Klinik fest, dass Franz dabei eine Gelenklippen- und knöcherne Pfannenverletzung in der rechten Schulter erlitten hat. Die Verletzung wird bereits am Mittwoch in München operativ gerichtet. Maik Franz wird drei bis vier Monate ausfallen.
"Ich bin total am Boden zerstört", sagte Franz niedergeschlagen: "Diese Diagnose tut richtig weh. Erst die lange Kreuzbandverletzung, jetzt der nächste Tiefschlag. Das muss ich erst einmal verdauen."

Sein Trainer Jos Luhukay war ebenfalls geschockt: "Das tut mir sehr leid, es ist riesiges Pech für Maik! Aber er ist ein Kämpfer, hat sich in seiner Karriere schon oft wieder zurückgearbeitet - dies wird er auch diesmal tun!"
Verwandte Artikel
Stadion-Besuch?
2. Bundesliga

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH