offizielle Webseite

Liveticker

2. Bundesliga

04.11.2012 - 18:42 Uhr


Aue zum Jubiläumsspiel auf den Betzenberg

Aues Trainer Karsten Baumann kommt mit seiner Mannschaft zum Jubiläumsspiel auf den Betzenberg

Lächelt er weiter? Lauterns Trainer Franco Foda ist mit seiner Elf in der 2. Bundesliga noch ungeschlagen

Tobias Sippel muss unter der Woche im DFB-Pokal beim FC Bayern vier Gegentreffer hinnehmen - so viele wie noch nie in dieser Spielzeit

München - Die Lauterer verloren in der 2. DFB-Pokalrunde mit 0:4 beim FC Bayern, Aue mit 0:2 in Mainz. Beide sind also raus aus dem nationalen Pokal, treffen jetzt aber in der 2. Bundesliga am Montagabend aufeinander (Montag, ab 20 Uhr im Live-Ticker/Liga-Radio)
In der 2. Bundesliga trennen die beiden Teams allerdings schon neun Punkte. Absteiger Kaiserslautern spielt oben mit, Aue kommt nach schwachem Saisonstart langsam in die Gänge.

Ungeschlagene Lauterer hoffen auf Bunjaku



"Für uns gibt es nach der Niederlage in München keinen Grund pessimistisch zu sein. Die Mannschaft ist auch dort sehr positiv aufgetreten, wir hatten unsere Möglichkeiten, Tore zu erzielen", zieht Foda ein positives Fazit nach der Rückkehr aus Bayern. Während die "Roten Teufel" in München klar unterlagen, ist die Mannschaft von Trainer Franco Foda in der Liga noch ungeschlagen und steht mit 21 Punkten auf Rang 3, der zur Teilnahme an der Relegation berechtigt. In den letzten vier Zweitliga-Begegnungen holten die Pfälzer allerdings gleich drei Mal nur ein Remis. Für das Spiel gegen Aue hoffen die Lauterer auf die Rückkehr von Kapitän und Torjäger Albert Bunjaku, der in der Sommerpause vom 1. FC Nürnberg an den Betzenberg wechselte.

Aktuell plagt sich der Schweizer mit albanischen Wurzeln mit Adduktorenproblemen herum. Doch auch ohne Bunjaku läuft das Offensivspiel der Pfälzer hervorragend. Mit 21 Toren haben Bunjaku, Idrissou und Co. die meisten Treffer aller Zweitligateams erzielt. Bei der Fortführung dieser Bilanz muss Lautern auf Ariel Borysiuk, Ilian Micanski und Pierre De Wit verzichten, die noch verletzt sind, oder nach Verletzungen noch nicht wieder zur Verfügung stehen.

Aue im Aufwärtstrend

Die Gäste kommen am Montag - trotz der Pokal-Niederlage - mit viel Selbstvertrauen auf den Betzenberg, immerhin gewann Aue zwei der letzten drei Spiele in der 2. Bundesliga, dazu gab es für die Elf von Trainer Karsten Baumann noch ein Remis (10:3 Tore). Damit steht der Club aus dem Osten mit zwölf Punkten auf Rang 11. Wie man Punkte bei vermeintlich besser besetzten Mannschaften holt, zeigte Aue vor zwei Wochen bei 1860 München, von wo die Erzgebirgler einen Punkt (1:1) mit nachhause nahmen. Für das Spiel am berüchtigten Betzenberg gibt es allerdings vor allem im Defensivbereich einige personelle Fragezeichen. Mit Tobias Nickenig, Thomas Paulus und Rene Klingbeil droht der Ausfall von gleich drei Abwehr-Akteuren.

Für Aue ist dieses Spiel in der Pfalz gleichzeitig ein Jubiläum. Die Mannschaft aus dem Erzgebirge bestreitet ihr 250. Spiel in der 2. Bundesliga. Für Baumann ist "Lautern zusammen mit Hertha BSC klarer Aufstiegsfavorit. Ich kenne das Stadion noch aus meiner aktiven Zeit. Dort war es immer schwierig zu bestehen für Auswärtsmannschaften. Vor allem mit dem Publikum im Rücken sind die Lauterer immer in der Lage, Spiele noch umzudrehen."

Fakten zum Spiel und mögliche Aufstellungen


Schiedsrichteransetzungen
Verwandte Artikel
Tabellenrechner

FAN-NEWSLETTER

2. Bundesliga

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH