offizielle Webseite

Liveticker

2. Bundesliga

28.02.2013 - 14:06 Uhr


Arminia Bielefeld zahlt Mittel aus Sicherungsfonds an Ligaverband zurück

Arminia Bielefeld hatte Mitte April 2011 Mittel aus dem Sicherungsfonds des Ligaverbandes beantragt

Arminia Bielefeld hatte Mitte April 2011 Mittel aus dem Sicherungsfonds des Ligaverbandes beantragt

Frankfurt - Die DSC Arminia Bielefeld GmbH & Co. KGaA hat heute die finanziellen Mittel aus dem Sicherungsfonds des Ligaverbandes, die der Club zum Ende der Saison 2010/11 in der 2. Bundesliga in Anspruch genommen hatte, inklusive Verzinsung zurückgezahlt.
Die Summe in Höhe von rund 1,3 Millionen Euro wird nach dem geltenden TV-Verteilerschlüssel an jene 35 Mitglieder des Ligaverbandes ausgekehrt, die Arminia Bielefeld in der damaligen Spielzeit unterstützt hatten. Der Drittligist ist nun berechtigt, am Lizenzierungsverfahren des Ligaverbandes im Hinblick auf die Saison 2013/14 teilzunehmen.

Arminia Bielefeld hatte Mitte April 2011 als erster Profifußballclub überhaupt Mittel aus dem Sicherungsfonds des Ligaverbandes beantragt. Der Sicherungsfonds ist als Anhang VIII Teil der Lizenzierungsordnung und wurde von der Generalversammlung des Ligaverbandes am 31. Juli 2004 beschlossen. Zweck des Sicherungsfonds ist es, im Notfall kurzfristig Liquiditätsengpässe zu überbrücken, um im Interesse aller Lizenzclubs den Spielbetrieb nicht zu gefährden.
Verwandte Artikel
Stadion-Besuch?
2. Bundesliga

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH