offizielle Webseite

Liveticker

2. Bundesliga

03.02.2013 - 17:59 Uhr


Anschluss halten oder Anschluss schaffen

Enges Duell: Im Hinspiel holten die "Löwen" am Betzenberg einen Punkt

Benjamin Köhler verstärkt das Mittelfeld der Lauterer. Zuletzt lief der Routinier für Eintracht Frankfurt auf

1860 München muss noch einige Zeit ohne den gesperrten Kapitän Benjamin Lauth (v.) auskommen

München - Im ersten Montagabendspiel der 2. Bundesliga im Jahr 2013 geht es gleich ans Eingemachte. Nur fünf Zähler trennen die "Löwen" und den Tabellendritten aus Kaiserslautern vor dem direkten Aufeinandertreffen in der Allianz Arena (Montag, ab 20 Uhr im Live-Ticker/Liga-Radio).
Beide Mannschaften haben sich für das Unternehmen Aufstieg im Winter nochmals verstärkt. Bei 1860 München kamen mit Ola Kamara (ausgeliehen von Ried/Österreich) und Rob Friend (ausgeliehen von Eintracht Frankfurt) zwei neue Angreifer. Der Vertrag mit dem Argentinier Ismael Blanco wurde hingegen in der Winterpause aufgelöst.

Die "Löwen" ohne Torjäger Lauth



Kamara hat gleich gute Chancen, von Beginn an aufzulaufen, da mit Benjamin Lauth der Toptorjäger noch wegen seiner Roten Karte fehlen wird. Der Kanadier Friend konnte unter der Woche wegen einer Erkältung kaum trainieren und musste so auch beim Testspiel gegen die SpVgg Unterhaching passen. Somit dürfte der 1,96-Meter-Hüne wohl vorerst auf der Bank Platz nehmen und der US-Amerikaner Bobby Wood den Vorzug bekommen. Sein Debüt im Trikot von 1860 könnte auch Außenverteidiger Malik Fathi geben, der kurz vor Ende der Wechselfrist aus Mainz an die Isar wechselte. "Malik ist technisch sehr stark und bringt sehr gute Flanken. Rob musste ich sogar bremsen", berichtete "Löwen"-Coach Alexander Schmidt über seine ersten Trainingseindrücke der Neuzugänge.

Umbauarbeiten am Betzenberg



Während die Kaderveränderungen bei den Münchner recht überschaubar ausfielen, bauten die Lauterer kräftig um und holten gleich sechs Neue an den Betzenberg. Mit Mitchell Weiser, Chris Löwe, Benjamin Köhler, Christopher Drazan und Markus Karl dürften fünf Neuzugänge am Montag in der Startelf von Coach Franco Foda auftauchen. Rückkehrer Erwin Hoffer muss hingegen wohl erstmal auf der Bank Platz nehmen. "Es wird ein Kampfspiel. 'Sechzig' hat eine gute Mannschaft, sie haben sich in der Winterpause noch einmal gut verstärkt", sagte Köhler vor dem Spiel in Bayern. Das Hinspiel war schon eine enge Kiste (0:0).

Fakten zum Spiel und mögliche Aufstellungen

Schiedsrichteransetzungen
Verwandte Artikel
Tabellenrechner

FAN-NEWSLETTER

2. Bundesliga

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH