offizielle Webseite

Liveticker

2. Bundesliga

23.06.2013 - 19:15 Uhr


"Löwen" trotzen Dynamo Kiev Unentschieden ab

Garmisch-Parttenkirchen - Der TSV 1860 München erspielte sich gegen die europäische Spitzenmannschaft von Dynamo Kiev in Garmisch-Partenkirchen ein 1:1. Besonders in der Anfangs- und der Schlussphase konnte das Team von Alexander Schmidt überzeugen. Dominik Stahl hatte die "Löwen" in der 11. Minute in Führung gebracht, ein Eigentor bescherte dem Team von Oleg Blochin wenig später den Ausgleich.
Schmidt musste im ersten ernsthaften Test gegen der 13-fachen Meister der Ukraine weiterhin auf Daniel Bierofka (Fußverletzung) und Grigoris Makos (OP an der Nasenscheidenwand) verzichten. Zudem fiel Ersatz-Keeper Vitus Eicher (Sehnenanriss im linken Sitzbein) aus.

Zunächst dominierten die "Löwen" in Garmisch-Partenkirchen den Champions-League-Teilnehmer und gingen in der 11. Minute verdient in Führung. Moritz Stoppelkamp hatte an der rechten Seitenlinie einen Freistoß rausgeholt, führte ihn selbst aus und legte für Dominik Stahl auf. Wie schon im letzten Heimspiel der vergangenen Saison gegen Aalen traf der Mittelfeldspieler mit seinem Distanzschuss zum 1:0.

Starke Schlussphase



Auch danach waren die Sechzger die spielbestimmende Mannschaft, bis Rob Friend in der 18. Minute ein Malheur unterlief. Eine harmlose Flanke wollte der Stürmer am eigenen Strafraum klären, ließ die Kugel von seiner Brust zu Torhüter Gabor Kiraly abprallen, doch der Ball kullerte unglücklich an dem Ungar vorbei ins eigene Tor. Danach verloren die "Löwen" etwas den Faden, Kiev wurde stärker und hätte zehn Minuten nach dem Ausgleich beinahe die Führung erzielt, doch die Querlatte rettete für Kiraly im 1860-Tor. So blieb es zur Pause beim 1:1.

Im zweiten Durchgang besaß der TSV eine optische Überlegenheit, hatte zwei gute Freistoßmöglichkeiten, doch Stoppelkamp scheiterte einmal am Torhüter (54.), das andere Mal an der ukrainischen Mauer (67.). In der 74. Minute musste auf der Gegenseite Kiraly bei einem Standard sein ganzes Können unter Beweis stellen, als er einen Freistoß gerade noch über die Querlatte lenkte.

Sechs Minuten später schickte Stoppelkamp den eingewechselten Daniel Halfar auf die Reise. Der gebürtige Mannheimer steuerte ganz alleine auf den Dynamo-Keeper zu, brachte die Kugel aber nicht am Schlussmann vorbei (80.). Diese Szene hatte Initialzündung für eine starke Schlussphase der Sechziger. In der 85. Minute kam nach einer Hereingabe Benjamin Lauth frei zum Abschluss, scheiterte aber am Torhüter von Kiew. Nur zwei Minuten später stand der Keeper der Ukrainer erneut im Blickpunkt, als er einen Kopfball von Guillermo Vallori mit einem Reflex über die Latte lenkte (87.). So blieb es im ersten ernsthaften Test für die Löwen gegen einen europäischen Top-Klub beim 1:1.

Sportchef Florian Hinterberger attestierte der Mannschaft, sich ordentlich präsentiert zu haben. "Wir haben ein gutes Spiel von beiden Mannschaften gesehen."


1860: Kiraly - Volz (46. Schindler), Bülow, Vallori, Hertner (78. Feick) - Stahl, Stark - Stoppelkamp (88. Wood), Adlung (56. Tomasov) - Friend (72. Halfar), Hain (46. Lauth)

Tore: 1:0 Stahl (11.), 1:1 Friend (18., Eigentor).
Verwandte Artikel
Stadion-Besuch?
2. Bundesliga

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH